Hell, Benedikt

Lade...
Profilbild
E-Mail-Adresse
Geburtsdatum
Projekt
Organisationseinheiten
Berufsbeschreibung
Nachname
Hell
Vorname
Benedikt
Name
Hell, Benedikt

Suchergebnisse

Gerade angezeigt 1 - 5 von 5
Lade...
Vorschaubild
Publikation

Start-up incubators for refugees: Applying psychological methods to increase chances of entrepreneurial success

2023-09-18, Hinz, Andreas, Nido, Miriam, Hell, Benedikt, Moreira, Fernando, Jayantilal, Shital

An increasing number of start-up incubators offer programmes designed specifically for refugees. They provide entrepreneurship training and access to a closely-knit community for start-up development. Beyond that, they also support refugees in overcoming typical challenges, including a lack of language skills and required qualifications, an uncertain residence status, discrimination and psychological distress on various levels. While these incubators have already contributed to refugees’ social and economic integration, the number of successful participants is still relatively low. The question remains about what can be done to multiply the potential so that more significant numbers of refugees can benefit. To support incubators in achieving more significant numbers, this work presents a framework of methods and tools based on health and organisational psychology literature. More specifically, this work focuses on methods and tools to be applied during two critical phases of the incubation cycle, namely the selection process and the actual programme.

Vorschaubild nicht verfügbar
Publikation

Wissenschafts-Praxis-Gap in der Eignungsdiagnostik: Die Validität von Personalauswahlverfahren aus Sicht von HR-Fachpersonen im Vergleich zu metaanalytischen Erkenntnissen

2023, Hell, Benedikt, Pässler, Katja, Nido, Miriam

Die Metaanalyse von Schmidt und Hunter (1998) hat bis heute einen großen Einfluss auf das Forschungs- und Anwendungsfeld Eignungsdiagnostik und es ist zu erwarten, dass die Metaanalyse von Sackett, Zhang, Berry und Lievens (2022) einen ähnlichen Impact entfalten wird. Unklar ist, wie sehr diese metaanalytischen Erkenntnisse in der Praxis wahrgenommen werden. Dieser Beitrag untersucht, ob die Validitätseinschätzungen von HR-Fachpersonen mit den metaanalytischen Ergebnissen von Schmidt und Hunter (1998) sowie der neu erschienenen Studie von Sackett, Zhang, Berry und Lievens (2022) übereinstimmen und wie etwaige Abweichungen erklärt werden können. Die Ergebnisse zeigen, dass die Validität von Assessment Centern und von Referenzen im Vergleich zur metaanalytischen Befundlage überschätzt und die Aussagekraft von kognitiven Fähigkeitstests unterschätzt wird. Insgesamt haben die HR-Fachpersonen aber ein überwiegend realistisches Bild von der Aussagekraft der Auswahlverfahren. Die ermittelten abweichenden Einschätzungen durch die HR-Fachpersonen werden ergründet und es werden Schlussfolgerungen für die weitere Forschung sowie die Dissemination von praxisorientierten Forschungsergebnissen abgeleitet.

Vorschaubild nicht verfügbar
Publikation

Die Bedeutung der Persönlichkeit von Unternehmensgründenden für den Gründungserfolg

2023-06-01, Hell, Benedikt

Lade...
Vorschaubild
Publikation

Wie setzen Schweizer Unternehmen KI im HR ein?

2022, Michel, Nick, Hell, Benedikt

Vorschaubild nicht verfügbar
Publikation

Successful female entrepreneurs need to be self-efficient and not risk-taking - the validity of personality differences throughout the entrepreneurial journey of females

2023-05, Gerke, Alena, Ianiro-Dahm, Patrizia, Muck, Peter, Hell, Benedikt