Fabian, Carlo

Lade...
Profilbild
E-Mail-Adresse
Geburtsdatum
Projekt
Organisationseinheiten
Berufsbeschreibung
Nachname
Fabian
Vorname
Carlo
Name
Fabian, Carlo

Suchergebnisse

Gerade angezeigt 1 - 3 von 3
  • Publikation
    Gemeinschaften bilden für eine gelingende Sozialraumarbeit
    (Schweizerischer Berufsverband der Aktivierungsfachfrauen/-männer, 2023) Kaspar, Heidi; Fabian, Carlo [in: Aktiv]
    Sozialraumarbeit stärkt und unterstützt Menschen in herausfordernden Situationen. «Hilfe zur Selbsthilfe» oder «Befähigung zur Eröffnung neuer Handlungsoptionen» sind dabei die zentralen Leitgedanken der professionellen Unterstützung. Caring Communities stärken die lokale Sorgefähigkeit von Quartieren und teilen zentrale Handlungsprinzipien der Sozialraumarbeit wie Partizipation und Empowerment. Der Artikel erläutert und illustriert Kernanliegen von Sozialraumarbeit und Caring Communities. Die Bildung von Verantwortungsgemeinschaften ist zukunftsweisend für eine gelingende Sozialraumarbeit
    01B - Beitrag in Magazin oder Zeitung
  • Publikation
    Partizipation wirkt doppelt
    (Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention (EBPI) der Universität Zürich, Abteilung Prävention und Gesundheitsförderung, 2021) Fabian, Carlo [in: Magazin P&G]
    01B - Beitrag in Magazin oder Zeitung
  • Publikation
    Partizipative Entwicklung von Freiräumen mit Kindern
    (Infodrog, 2017) Fabian, Carlo [in: SuchtMagazin]
    QuAKTIV – naturnahe, kinder- und jugendgerechte Quartier- und Siedlungsentwicklung im Kanton Aargau Im Kanton Aargau fehlten Prozesse, Methoden und Strukturen, die Gemeinden bei der partizipativen Planung und Realisierung von naturnahen Erlebnisräumen mit und für Kinder und Jugendliche unterstützen. Um eine naturnahe sowie kinder‐ und jugendgerechte Quartier‐ und Siedlungsentwicklung zu fördern, wurden auf der Grundlage von bereits bestehenden und neu entwickelten Prozessen und Methoden partizipativer und naturnaher Quartier- und Siedlungsentwicklung in drei Aargauer Gemeinden Pilotprojekte durchgeführt, dokumentiert und evaluiert. Die dabei gesammelten Erfahrungen dienen als Vorzeigeprojekte (good practice) und wurden durch Erfahrungsaustauschtreffen, einer Fachtagung und Publikationen (Praxishilfe und Poster) einer breiten Fachöffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Die Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Projekt zeigen, dass partizipative, ökologische und pädagogische Ziele sehr gut gemeinsam in Projekten angegangen werden können. Die naturnahe Planung und Gestaltung von Freiräumen mit Kindern und für Kinder kann Mehrwerte für die Gemeinden schaffen und sind eine Investition in heutige und zukünftige Generationen sowie in das Gemeinwesen.
    01B - Beitrag in Magazin oder Zeitung