Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorStühlinger, Andreas
dc.contributor.authorHurter, Andreas
dc.contributor.otherBasellandschaftliche Kantonalbank|Matthias Kottmann|Liestal
dc.date.accessioned2015-11-04T14:31:56Z
dc.date.available2015-11-04T14:31:56Z
dc.date.issued2015
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/10934
dc.description.abstractWie soll zukünftig das Leistungsangebot der Basellandschaftlichen Kantonalbank für Private Anlagekunden, unter Berücksichtigung von FIDLEG, Kundenerwartungen, interner Ansprüche und des Marktes, ausgestaltet werden? Das Ergebnis der Arbeit ist die Empfehlung für eine von vier untersuchten Varianten.
dc.language.isode_CH
dc.subjectFIDLEG
dc.subjectPrivate
dc.subjectKunden
dc.subjectAnlagen
dc.subjectAnlegen
dc.subjectLeistungsangebot
dc.subjectPreissetzung
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc310 - Allgemeine Statistiken
dc.titleFIDLEG: Handlungsempfehlung zur Ausgestaltung des Leistungsangebotes und Preissetzung für Private Anlagekunden der Basellandschaftlichen Kantonalbank
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.spatialBasel
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelAnonymous
fhnw.leadWie soll zukünftig das Leistungsangebot der Basellandschaftlichen Kantonalbank für Private Anlagekunden, unter Berücksichtigung von FIDLEG, Kundenerwartungen, interner Ansprüche und des Marktes, ausgestaltet werden? Das Ergebnis der Arbeit ist die Empfehlung für eine von vier untersuchten Varianten.
fhnw.initialPositionMit der Vorlage zum Bundesgesetz über die Finanzdienstleistungen (FIDLEG) soll der Kundenschutz, der Wettbewerb unter den Finanzintermediären und die Wettbewerbsfähigkeit des Finanzplatzes Schweiz nachhaltig gestärkt werden. Die Basellandschaftliche Kantonalbank ist eine Bank mit einem traditionellen, wenig differenzierten Leistungsangebot im Bereich des Anlagegeschäftes für Private Kunden. Das FIDLEG und die ändernden Kundenerwartungen erhöhen den Kosten- und Konkurrenzdruck auf die Regionalbank zusätzlich. Zudem möchte die Bank zukünftig ein retrozessionsfreies Geschäftsmodell betreiben.
fhnw.procedureIn der vorliegenden Thesis werden als Erstes die Anforderungen durch FIDLEG analysiert. Anschliessend werden mittels internen Expertengesprächen die internen Erwartungen sowie jene der Kundinnen und Kunden aufgenommen und mit dem bestehenden Anlageleistungsangebot der Basellandschaftlichen Kantonalbank verglichen. Als Nächstes wird das Leistungsangebot von ausgewählten Mitbewerbern mit jenem der Basellandschaftlichen Kantonalbank in einer Preis-Leistungs-Matrix gegenübergestellt und analysiert. Aus den gewonnenen Erkenntnissen werden vier verschiedene Varianten ausgearbeitet.
fhnw.resultsAufgrund der Analyse der vier Varianten, lautet die Handlungsempfehlung, die Variante mit drei verschiedenen Leistungspaketen weiter zu verfolgen. Das erste Leistungspaket ist execution only, günstig im Preis mit geringer Leistung. Das zweite Paket bietet mit einem Dialogdepot eine hohe Leistung zum einfach verständlichen Depotgebührenmodell mit pauschalen Transaktionsgebühren. Beim dritten Paket, ebenfalls mit einem Dialogdepot, wird eine volumenbasierte Pauschale erhoben und maximale Leistung geboten. Die Leistung umfasst sämtliche Basisprodukte und Beratungsdienstleistungen, welche die Bank bietet. Dies unabhängig davon, in welcher Menge die Kundinnen und Kunden die einzelnen Leistungen wünschen. Das Ergebnis der Arbeit dient als Ausgangslage für die Entscheidung, wie das zukünftige Leistungsangebot im Anlagebereich für ausgestaltet sein soll.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige