Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorHall, Monika
dc.contributor.authorStruck, Christian
dc.contributor.authorBenz, Michael
dc.contributor.authorDorer, Victor
dc.contributor.authorFrei, Beat
dc.contributor.authorMénard, Martin
dc.contributor.authorMoosberger, Sven
dc.contributor.authorSagerschnig, Carina
dc.contributor.authorOerhounig, Kistina
dc.date.accessioned2016-01-05T09:35:35Z
dc.date.available2016-01-05T09:35:35Z
dc.date.issued2014
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/11983
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.26041/fhnw-197
dc.description.abstractTraditionell beschreibt der „Performance-Gap“ die Differenz der Planungszielgrössen, z.B. Jahresenergieverbrauch und Überhitzungsstunden, zwischen Gebäudekonzept während der Planungsphase sowie gebauten und genutzten Gebäude. Diese Differenz kann erheblich sein. Besondere Brisanz erhält das Ausmass des „Performance-Gap“ bei der Planung und dem Betrieb von Null- bzw. Plusenergiegebäuden und der Gewährleistung der gewünschten Performance während des Anlagenbetriebes. Der vorliegende Beitrag thematisiert das Ausmass des „Performance-Gap“ in der Schweiz anhand von sieben dokumentierten Fallstudien. Das vorhandene Datenmaterial zeigt, dass die Gründe für den Performance-Gap vor allem in der Nutzung, Regelungstechnik und im Detailierungsgrad des genutzten Simulationsmodelles zu suchen sind. Die Review zeigt, dass es zur Gewährleistung einer ewünschten Energiebilanz auch während der Betriebsphase, drei Dinge braucht: (1) die Betrachtung der Variabilität in der Gebäudenutzung, Spezifikation und Bauqualität schon während der Planungsphase; (2) ein erweiterbares Modell des Gebäudes und der Gebäudetechnik, sowie (3) kontinuierliches Betriebsmonitoring während der Gebäudenutzung.
dc.description.uriwww.fhnw.ch/...1/.../2014_Status_Seminar_PerformanceGapSchweiz.pdf
dc.language.isode_CH
dc.relation.ispartofBrentet Status Seminar
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectPerformance Gap
dc.subjectBedarf und Verbrauch
dc.subjectGebäudesimulation
dc.subjectBetriebsmonitoring
dc.title„Performance Gap“ in der Schweiz – Brisanz, Ursachen und Einflüsse auf die Differenz von geplantem Energiebedarf und gemessenem Verbrauch in Gebäuden
dc.type04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
dc.spatialZürich
dc.audiencePraxis
fhnw.publicationStatePublished
fhnw.ReviewTypeAnonymous ex ante peer review of an abstract
fhnw.InventedHereYes
fhnw.PublishedSwitzerlandYes
fhnw.IsStudentsWorkno


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige