Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorSchumann, Svantje
dc.contributor.editorMüller, Charlotte
dc.contributor.editorAmberg, Lucia
dc.contributor.editorDütsch, Thomas
dc.contributor.editorHildebrandt, Elke
dc.contributor.editorVogt, Franziska
dc.contributor.editorWannack, Evelyne
dc.date.accessioned2016-01-25T11:08:54Z
dc.date.available2016-01-25T11:08:54Z
dc.date.issued2015
dc.identifier.isbn978-3-8309-3188-1
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/12280
dc.description.abstractFrühpädagogische Naturvermittlung ist momentan geprägt durch die Artikulation von Wirkungs- und Wirksamkeitsannahmen bezüglich Konzepten, in Form von Prädikationen, d.h. bestimmten Vermittlungskonzepten oder Vermittlungstechniken werden bestimmte Eigenschaften zu- oder abgesprochen. Es gibt Hinweise darauf, dass es viele sich widersprechende Positionen gibt, u.a. bezüglich der Bildungsziele und entsprechender Bildungskonzepte. Viele Annahmen über Wirkungen bestimmter Vermittlungskonzepte sind bisher nicht empirisch belegt. Die Forschungsarbeit untersucht Aussagen über Wirksamkeits- und Wirkungsannahmen zu verschiedenen Vermittlungskonzepten. Zu Beginn der Betrachtung der theoretischen Ebene stellt sich die Frage nach den Möglichkeiten, eine Ordnung in die Gemengelage von Annahmen zu bringen, die Strukturen herauszuarbeiten, nach denen sich verschiedene Positionen organisieren, und ihre jeweils impliziten Voraussetzungen zu explizieren. Das Bemühen, Erscheinungen im Bereich der Erkenntnisgewinnung, die eine gewisse Typik besitzen und nicht individuell gebunden sind, sondern kollektive Phänomene darstellen, begrifflich zu fassen, hat in der Wissenschaftsgeschichte und Erkenntnistheorie eine Tradition. Erkenntnisgewinn scheint dadurch erreichbar zu sein, dass die Literaturuntersuchung ermöglicht, Widersprüche, also widersprüchliche Annahmen bezüglich Vermittlungskonzepten, aufzuspüren.
dc.description.urihttps://www.waxmann.com/?id=20&cHash=1&buchnr=3188
dc.language.isode_CH
dc.publisherWaxmann Verlag
dc.relation.ispartofPerspektiven und Potentiale in der Schuleingangsstufe.
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectFrühpädagogische Naturvermittlung, Wirkungsannahmen, Ermittlung von Forschungsdesiderata
dc.titleDie Denkstilanalyse als Instrument zur Ermittlung von Forschungsdesiderata.
dc.type04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
dc.spatialMünster, New York, Münster, Berlin
dc.audienceScience
fhnw.publicationStatePublished
fhnw.ReviewTypeAnonymous ex ante peer review of a complete publication
fhnw.InventedHereYes
fhnw.PublishedSwitzerlandYes
fhnw.pagination35-60
fhnw.IsStudentsWorkno


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige