Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorBrülhart, Stephan
dc.contributor.authorCslovjecsek, Markus
dc.date.accessioned2016-01-27T13:33:40Z
dc.date.available2016-01-27T13:33:40Z
dc.date.issued2012-11-20T00:00:00Z
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/13401
dc.description.abstractDer "Karneval der Tiere", basierend auf den Inhalten von Saint-Saëns Musik, verknüpft Sprache(n), Bilder, Musik und eine einfache taktil-akustische Tonspur zu einem neuen Ganzen. Damit entstand ein Produkt (App), welches das Thema des erweiterten Textbegriffes in aller Konsequenz umsetzt und Sprache(n), Bilder, Musik und eben diese interaktive Geräuschspur nebeneinander stellt und miteinander verknüpft. Sprachforscher stellen fest: "Wir verstehen mehr Sprachen als wir denken". Wir nehmen in dieser Arbeit die Beobachtung der Wissenschaft (EU-Projekt Euro-Com) auf und lassen die Verwandtschaften von Sprachen entdecken. Gleichzeitig gehen wir einen Schritt weiter und bringen Bild, Musik und Geräusche als weitere Informationsquellen (erweiterter Textbegriff) mit ins Spiel
dc.language.isode_CH
dc.publisheritunes.apple.com
dc.accessRightsAnonymous
dc.subject.ddc370 - Erziehung, Schul- und Bildungswesen
dc.subject.ddc300 - Sozialwissenschaften
dc.titleDer Karneval der Tiere
dc.type99 - Sonstiges
dc.subtitleApp für iPhone und iPad
dc.spatialCupertino
dc.audienceSonstige
fhnw.publicationStateVeröffentlicht
fhnw.ReviewTypeFachlektorat (ex ante)
fhnw.InventedHereja


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige