Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorWiprächtiger-Geppert, Maja
dc.contributor.authorVolz, Steffen
dc.date.accessioned2016-01-27T13:34:26Z
dc.date.available2016-01-27T13:34:26Z
dc.date.issued2014
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/13593
dc.description.abstractIn den letzten Jahrzehnten ist eine beträchtliche Anzahl literarisch und künstlerisch ambitionierter Bilderbücher erschienen, die sich durch neue Erzählformen, die Integration komplexer literarischer und ästhetischer Gestaltungsmittel sowie einen offenen Adressatenentwurf auszeichnen (vgl. z.B. Thiele 2000, Tabbert 2010, Beckett 2012). Obgleich von Kritik und Fachwissenschaft hoch gelobt und intensiv diskutiert, ist das didaktische Potenzial dieser (postmodernen) Bilderbücher bislang erst in Ansätzen ausgelotet. In alltagstheoretischen Vorstellungen gilt das Bilderbuch gemeinhin als einfaches, leicht verständliches Medium für Kinder im Vorschulalter. Im nachfolgenden Beitrag soll das spezifische Bildungspotenzial ambitionierter Bilderbücher gerade auch für den inklusiven Unterricht diskutiert werden.
dc.language.isode_CH
dc.publisherBeltz Juventa
dc.relation.ispartofInklusive Bildung. Erkenntnisse und Konzepte aus Fachdidaktik und Sonderpädagogik.
dc.accessRightsAnonymous
dc.subject.ddc370 - Erziehung, Schul- und Bildungswesen
dc.titleLiterarisches Lernen für alle - literarästhetisch anspruchsvolle Bilderbücher im inklusiven Unterricht
dc.type04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
dc.editorsTrumpa, S
dc.editorsSeifried, S
dc.editorsFranz, E
dc.editorsKlauß, T
dc.spatialBasel
dc.audienceSonstige
fhnw.publicationStateunbekannt
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereja
fhnw.pagination220-233


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige