Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorKästli, Mike
dc.contributor.authorLeonhard, Tobias
dc.date.accessioned2016-01-27T13:36:13Z
dc.date.available2016-01-27T13:36:13Z
dc.date.issued2014-03-03T00:00:00Z
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/14246
dc.description.abstractIm Beitrag werden ausgewählte Daten einer Gruppendiskussion mit SchülerInnen in Anlehnung an die dokumentarische Methode rekonstruiert. Die SchülerInnen diskutieren ihr Erleben von Situationen, in denen Fehler und Verständnisschwierigkeiten im Unterricht sichtbar werden. Die Rekonstruktion fördert Orientierungen der SchülerInnen zutage, in denen deutlich wird, wie riskant und beziehungsmäßig belastend diese «Standardsituationen» im Unterricht aus Sicht der BeFragten sein können und welche fundamentalen Wirkungen daraus resultieren. Zugleich wird deutlich, dass die SchülerInnen Normalitätsentwürfe artikulieren, die in hohem Maße mit Konzepten wie «FehlerFreundlichkeit» und «Fehlerkultur» zur Deckung zu bringen sind, im spezifischen Kontext jedoch keinerlei Geltung erfahren.
dc.language.isode_CH
dc.relation.ispartofSchulpädagogik heute: Themenband Beziehungen in Schule und Unterricht
dc.accessRightsAnonymous
dc.subject.ddc370 - Erziehung, Schul- und Bildungswesen
dc.titleBei Fehlern steht viel auf dem Spiel. Fehler und Verständnisschwierigkeiten als Belastungsfaktoren der Beziehung zwischen SchülerInnen und Lehrkräften
dc.type01 - Zeitschriftenartikel, Journalartikel oder Magazin
dc.volume5
dc.issue01.09.2014
dc.spatialImmenhausen
dc.audienceWissenschaft
fhnw.publicationStateVeröffentlicht
fhnw.ReviewTypeAnonymer ex ante Peer Review der vollständigen Publikation
fhnw.InventedHereja


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige