Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorMattes, Christoph
dc.date.accessioned2016-07-11T20:43:53Z
dc.date.available2016-07-11T20:43:53Z
dc.date.issued2013-02-01T00:00:00Z
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/20911
dc.description.abstractDie Soziale Arbeit macht sich das Thema Schulden zu eigen, sie bietet Beratung und Unterstützung an. Doch wenn man das Beratungsangebot mit anderen Anbietern vergleicht, beispielweise mit den gewerblichen Schuldenregulierern, verliert das Spezifische der Schuldenberatung schnell an Kontur. Was ist nun das Wesentliche an der sozialen Schuldenberatung, ausser dass der finanzielle Beitrag geringer und die Beratung irgendwie "sozialer" als anderswo ist? Dieser Frage soll im Folgenden nachgegangen werden.
dc.language.isode_CH
dc.relationSchuldenberatung in Winterthur: Standortbestimmung und Konzeptentwicklung
dc.relation.ispartofSozialAktuell
dc.accessRightsAnonymous
dc.subject.ddc360 - Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen
dc.titleDarf es auch Beratung sein? Schulden und Schuldenberatung in der Sozialen Arbeit - eine Bestandesaufnahme
dc.type01 - Zeitschriftenartikel, Journalartikel oder Magazin
dc.volume45
dc.issue2
dc.audienceSonstige
fhnw.publicationStateVeröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereja
fhnw.pagination14-15


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige