Warum lösen sich historisch gewachsene Grenzen zwischen Wohlfahrtsorganisationen, klassischen For-Profit-Organisationen und hybriden Organisationsformen auf?

Vorschaubild nicht verfügbar
Autor:innen
Autor:in (Körperschaft)
Publikationsdatum
01.08.2014
Typ der Arbeit
Studiengang
Typ
01B - Beitrag in Magazin oder Zeitung
Herausgeber:innen
Herausgeber:in (Körperschaft)
Betreuer:in
Übergeordnetes Werk
Jugendhilfe
Themenheft
DOI
Link
Reihe / Serie
Jahrgang / Band
52
Ausgabe / Nummer
4
Seiten / Dauer
260-266
Patentnummer
Verlag / Herausgebende Institution
Luchterhand
Verlagsort / Veranstaltungsort
Auflage
Version
Programmiersprache
Abtretungsempfänger:in
Praxispartner:in/Auftraggeber:in
Schlagwörter
Fachgebiet (DDC)
360 - Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen
Projekt
Veranstaltung
Startdatum der Ausstellung
Enddatum der Ausstellung
Startdatum der Konferenz
Enddatum der Konferenz
Datum der letzten Prüfung
ISBN
ISSN
0022-5940
Sprache
Deutsch
Während FHNW Zugehörigkeit erstellt
Ja
Publikationsstatus
Veröffentlicht
Begutachtung
Keine Begutachtung
Open Access-Status
Lizenz
Zitation
UEBELHART, Beat, 2014. Warum lösen sich historisch gewachsene Grenzen zwischen Wohlfahrtsorganisationen, klassischen For-Profit-Organisationen und hybriden Organisationsformen auf? Jugendhilfe. 1 August 2014. Bd. 52, Nr. 4, S. 260–266. Verfügbar unter: http://hdl.handle.net/11654/22200