Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorRyser, Thomas
dc.contributor.authorKonrad, Jonas
dc.date.accessioned2017-02-09T08:39:54Z
dc.date.available2017-02-09T08:39:54Z
dc.date.issued2017
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/24304
dc.description.abstractBei der Vermittlung von Arbeiten via online Plattformen in der sogenannten Plattform-Economy geht es um kurzfristige Aufträge, welche von Organisationen und Einzelpersonen ausgeschrieben und an ein möglichst weit reichendes, loses Netzwerk von potentiellen Arbeitnehmenden vermittelt werden. Diese Entwicklung führt zu einer neuen, stark fragmentierten Arbeitsform im Spannungsfeld zwischen Festanstellung, Temporärarbeit und der klassischen Selbständigkeit: Dem sogenannten Gig Work. Im Rahmen dieses Beitrages wird ein netzwerktheoretisches Beschreibungsmodell für die Darstellung der Vernetzungsbedürfnisse in der Gig Economy hergeleitet. Das Modell beschreibt Vernetzungsbedürfnisse durch die Interaktion der zentralen Akteure: Gig Worker, Auftraggeber und Vermittlungsplattform. Durch das Zusammentreffen unterschiedlichster kultureller Orientierungen ergeben sich spezifische Anforderungen an die Vernetzung. Diese werden genutzt, um sozio-technische Anforderungen für Kommunikations-Applikationen zur Vernetzung in der Gig Economy zu spezifizieren.
dc.description.urihttp://www.gfa2017.de
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectGig Economy
dc.subjectGig Work
dc.subjectVernetzung
dc.subjectCommunity Entwicklung
dc.subjectSocial Media
dc.titleModell zur Beschreibung von Vernetzungsanforderungen in der Gig Economy
dc.type06 - Präsentation
dc.spatialBrugg
dc.event63. GfA Frühjahrskongress
dc.audienceScience
fhnw.publicationStatePre-print in printing
fhnw.ReviewTypeAnonymous ex ante peer review of an abstract
fhnw.InventedHereYes
fhnw.PublishedSwitzerlandYes
fhnw.IsStudentsWorkno


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige