Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorDeplazes, Daniel
dc.contributor.editorGrunder, Hans-Ulrich
dc.date.accessioned2018-03-09T15:38:56Z
dc.date.available2018-03-09T15:38:56Z
dc.date.issued2017
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/26056
dc.description.abstractDie körperliche Züchtigung in der Schule bildet um 1900 ein kontroverses Thema. Während angenommen werden kann, dass Körperstrafen weitgehend noch Teil der Praxis waren, existiert eine breitgeführte Debatte zur Berechtigung dieser Disziplinarmethode. Der Beitrag untersucht die Termini, Argumente und Gesetze zu Körperstrafen in der Schule und beschäftigt sich mit der Frage, wie konkret über Körperstrafen gedacht wurde. Anhand der Analyse von Gesetzestexten sowie pädagogischer (Fach-)Literatur, Nachschlagewerken und Zeitschriften zeigt sich, wie ambivalent Pädagogen das Thema diskutierten. Mittels der Untersuchung dreier konkreter Fälle wird deutlich, dass die Züchtigung in der Schule zwar zunehmend problematisiert wurde, nicht selten jedoch andere, subtile Intensionen damit verbunden waren.
dc.language.isode_CH
dc.publisherSchneider
dc.relation.ispartofDisziplin und Strafe in Familie und Schule: Theoretische Hintergründe, bildungshistorische Perspektiven, aktuelle Sachverhalte
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectGeschichte pädagogischer Strafen
dc.subjectZüchtigung
dc.subjectKörperstrafen
dc.subjectDiskursanalyse
dc.subjectVerteidigung von Lehrpersonen
dc.subject.ddc370 - Erziehung, Schul- und Bildungswesende
dc.subject.ddc900 - Geschichtede
dc.titleStrafen in der Schule: Drei Fälle körperlicher Züchtigung in Bündner Schulen um 1900
dc.type04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
dc.spatialBaltmannsweiler
dc.audienceScience
fhnw.publicationStatePublished
fhnw.ReviewTypeLectoring (ex ante)
fhnw.InventedHereYes
fhnw.PublishedSwitzerlandYes
fhnw.pagination45–56
fhnw.IsStudentsWorkno


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige