Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorSchaffner, Dorothee
dc.contributor.editorKarl, Ute
dc.contributor.editorGöbel, Sabrina
dc.contributor.editorLunz, Marei
dc.contributor.editorPeters, Ulla
dc.contributor.editorZeller, Maren
dc.date.accessioned2019-03-26T08:59:23Z
dc.date.available2019-03-26T08:59:23Z
dc.date.issued2019
dc.identifier.isbn978-3-7799-3866-8
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/27504
dc.description.abstractDer Beitrag befasst sich mit Verbindungen zwischen aneignungs- respektive bildungstheoretischen Ansätzen und Agency-Konzepten. Beim und nach dem Austritt aus der Jugendhilfe stellen sich insbesondere Fragen nach Agency (Handlungsfähigkeit, -mächtigkeit) sowie zu Aneignungs- und Bildungsprozessen. Care Leaver_innen sind in erhöhtem Maße gefordert, Übergänge in unterschiedlichen Lebensbereichen zu bewältigen. Übergänge lassen sich daher als Anlässe des Handelns, der Aneignung und der biografischen Bildung thematisieren.
dc.language.isode_CH
dc.publisherBeltz Juventa
dc.relationCare Leaver erforschen Leaving Care
dc.relation.ispartofWege junger Menschen aus Heimen und Pflegefamilien. Agency in schwierigen Übergängen
dc.relation.ispartofseriesÜbergangs- und Bewältigungsforschung;
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectCare Leaver
dc.subjectÜbergänge
dc.subjectAgency
dc.subjectAneignung
dc.titleBewältigung, Aneignung, Bildung und Agency in Übergängen – Eine theoretisch-empirische Annäherung
dc.type04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
dc.edition1
dc.spatialWeinheim und Basel
dc.audienceScience
fhnw.publicationStatePre-print in printing
fhnw.ReviewTypeLectoring (ex ante)
fhnw.InventedHereYes
fhnw.PublishedSwitzerlandYes
fhnw.IsStudentsWorkno


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Das Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige