Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorAmstutz, Nathalie
dc.contributor.authorGeisen, Thomas
dc.contributor.authorHassler, Benedikt
dc.contributor.authorKüng, Lea
dc.contributor.authorWidmer, Lea
dc.date.accessioned2022-10-18T13:28:56Z
dc.date.available2022-10-18T13:28:56Z
dc.date.issued2022-09-09
dc.identifier.urihttps://irf.fhnw.ch/handle/11654/33958
dc.description.abstractDas mehrjährige FHNW-Forschungsprojekt untersuchte Veränderungen in der Arbeit ohne formale Qualifikationsanforderungen im Kontext von Ökonomisierung, Automatisierung und Digitalisierung. In acht Betrieben des Dienstleistungssektor wurden Interviews mit Geschäfts- und Personalleitungen, Vorgesetzten sowie Beschäftigten geführt. Dabei interessierten uns insbesondere Herausforderungen für Betriebe und Beschäftigte hinsichtlich Arbeitsorganisation, Arbeitsbedingungen und Personalentwicklung. Ein besonderes Augenmerk legte die Studie auf Aspekte der Diversität: alternde Belegschaften sowie die hohe Vertretung von Frauen und Migrant:innen in diesen Tätigkeiten. Das Forschungsteam der Hochschule für Wirtschaft und der Hochschule für Soziale Arbeit präsentiert ausgewählte Problemstellungen und Ergebnisse.en_US
dc.language.isodeen_US
dc.accessRightsAnonymous*
dc.subject.ddc360 - Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungenen_US
dc.subject.ddc330 - Wirtschaften_US
dc.titleTieflohnarbeit in Bewegung?​ Stagnation und Wandel im Dienstleistungssektor​. Ausgewählte Ergebnisseen_US
dc.type06 - Präsentation*
dc.spatialOltenen_US
dc.eventTieflohnarbeit in Bewegung?​ Stagnation und Wandel im Dienstleistungssektor​en_US
fhnw.ReviewTypeNo peer reviewen_US
fhnw.InventedHereYesen_US
fhnw.IsStudentsWorknoen_US
fhnw.openAccessCategoryCloseden_US


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige