Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorWesterfeld, Simone
dc.contributor.authorSuter, Mike
dc.contributor.authorCuppuleri, Vincenza
dc.contributor.otherFirma: Raiffeisenbank Allschwil-Schönenbuch Genossenschaft| Kontakt: Werner Ulmer| PLZ/ Ort: 4123 Allschwil
dc.date.accessioned2015-09-02T07:30:58Z
dc.date.available2015-09-02T07:30:58Z
dc.date.issued2013
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4571
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.26041/fhnw-2455
dc.description.abstractDas Vermögensverwaltungsgeschäft ist von grossen Veränderungen geprägt. Es ist deshalb äusserst wichtig, dass das Schweizer Private Banking eine nachhaltige Strategie hat, um weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben. Und genau solch mögliche Strategien werden in dieser Arbeit analysiert. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectPrivate Banking
dc.subjectStrategie
dc.subjectZukunft
dc.subjectSchweiz
dc.subjectFinanzplatz
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.titleZukunft des Private Bankings in der Schweiz - Sustainable Strategy for Swiss Private Banking
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadDas Vermögensverwaltungsgeschäft ist von grossen Veränderungen geprägt. Es ist deshalb äusserst wichtig, dass das Schweizer Private Banking eine nachhaltige Strategie hat, um weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben. Und genau solch mögliche Strategien werden in dieser Arbeit analysiert.
fhnw.initialPositionDer Finanzplatz Schweiz gehört nicht nur zu den weltweit führenden, sondern ist auch innerhalb der Landesgrenzen sehr bedeutend. So trägt dieser jährlich über 10% zum Bruttoinlandprodukt (BIP) der Schweiz bei. Seit der jüngsten Finanzkrise sieht sich das Schweizer Private Banking mit neuen Regulationen und Druck vom Ausland konfrontiert. Gerade deshalb ist es für die Schweizer Wirtschaft, und den Finanzplatz Schweiz im Speziellen, von grosser Wichtigkeit eine nachhaltige Strategie für diesen Geschäftszweig zu haben.
fhnw.procedureDurch die Literaturrecherche, aber vor allem auch durch gezielte Interviews mit Fachleuten, erhielten wir einen fundierten Einblick in aktuelle und potenzielle zukünftige Strategien des Schweizer Private Bankings. Dies ermöglichte uns, eine Analyse der Ist-Situation durchzuführen, mögliche Zukunftsstrategien aufzuzeigen, diese zu interpretieren und schliesslich eine nachhaltige Strategie zu formulieren.
fhnw.resultsDie Arbeit zeigt, mit welch grossen Veränderungen das Schweizer Private Banking sich seit der Finanzkrise, konfrontiert sieht. So müssen Wege eingeschlagen werden, die bis vor zehn Jahren noch unvorstellbar gewesen wären. Ein solcher Weg ist es, sich ganz klar zur Weissgeldstrategie zu bekennen und diese auch durchzusetzen. Genau diese Veränderungen sind es aber auch, die grosse Chancen mit sich bringen. Die Schweiz kann sich vom zwiespältigen Ruf als Steuerparadies verabschieden und sich einzig durch die herausragende Qualität ihrer Banken und Kundenberater einen weltweiten Ruf im Vermögensverwaltungsgeschäft erarbeiten, der seines gleichen sucht. Dazu muss der Finanzplatz Schweiz sich zu seinen Stärken bekennen und diese selbstbewusst nach aussen tragen. Denn es ist ein Fakt, dass nur die wenigsten Länder mit der Qualität und den Rahmenbedingungen des Private Bankings in der Schweiz mithalten können. Allgemein lässt sich festhalten, dass es wichtig ist, eine klar definierte und nachhaltige Strategie zu haben und sich diese stets vor Augen zu führen. Jede dieser Strategien sollte auf ein Kerngeschäft ausgerichtet sein, um die vorhandenen Ressourcen optimal einzusetzen.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige