Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorKrings, Ulrich
dc.contributor.authorMüller, Valentin
dc.contributor.otherFirma: Elektrizitäts Genossenschaft Riniken| Kontakt: Thomas Güetli| PLZ/ Ort: 5223 Riniken
dc.date.accessioned2015-09-02T07:31:29Z
dc.date.available2015-09-02T07:31:29Z
dc.date.issued2014
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4625
dc.description.abstractSteigende Entwicklungskosten und neue Portfolio Strategien zwingen die Pharmaunternehmen, kostengünstiger zu produzieren. OPEX, der ganzheitliche Lean Management Ansatz, kann seinen Beitrag dazu leisten. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectLean Management
dc.subjectOperative Exzellenz OPEX
dc.subjectPharmbranche
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc310 - Allgemeine Statistiken
dc.titleLean Sampling Massnahmen für den Musterzug zur Erreichung von Operativer Exzellenz in der Pharmaindustrie - eine kritische Analyse
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadSteigende Entwicklungskosten und neue Portfolio Strategien zwingen die Pharmaunternehmen, kostengünstiger zu produzieren. OPEX, der ganzheitliche Lean Management Ansatz, kann seinen Beitrag dazu leisten.
fhnw.initialPositionIn den letzten Jahren gab es Probleme, Excipients (Roh- und Hilfsstoffe) zeitnah freizugeben. Die Situation hat sich seit einem halben Jahr verschlimmert. Ausserdem ist mit dem verzögerten Freigabeprozess ein gezieltes Bestandsmanagment schwierig umzusetzen. Dieses Phänomen ist im operativen Produktionsmanagement als Durchlaufzeitsyndrom bekannt. Das Ziel der Arbeit ist, Erkenntnisse über die Eignung von Massnahmen für den Musterzug zur Erreichung Operativer Exzellenz zu gewinnen, denn der Musterzug bildet den Ausgangspunkt für den Freigabeprozess.
fhnw.procedureMit der Literaturrecherche wurde das OPEX Modell ergründet. In Interviews mit den direkt Betroffenen wurden die Probleme genauer erörtert und die Eignung von Massnahmen wurde mithilfe der Datenauswertung des Freigabeprozesses und der Analyse der Gebinde- und Losgrössen abgestimmt.
fhnw.resultsDas Bestandsmanagement kann in Zusammenarbeit mit der Qualitätssicherung und einer Ausrichtung auf den Musterzug, welcher der Ausgangspunkt für den Freigabeprozess ist, beachtliche Einsparpotentiale erreichen. Aus der Datenanalyse wurde ersichtlich, dass das Einsparpotential bei den langen Wartezeiten sehr hoch ist. Aus all diesen Gründen sollte das LIMS stärker in das Produktionssystem eingebunden und untersucht werden, ob das Pull-Prinzip auch im Freigabeprozess möglich wäre.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige