Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorSchaeren, Rolf
dc.contributor.authorKrämer, Julia
dc.contributor.authorAubry, Pascal
dc.contributor.otherFirma: so-H - Solothurner Spitäler AG| Kontakt: Rathgeb-Lutz Doris| PLZ/ Ort: 4500 Solothurn
dc.date.accessioned2015-09-02T07:31:37Z
dc.date.available2015-09-02T07:31:37Z
dc.date.issued2014
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4640
dc.description.abstractDas Gemeine an den Gemeinkosten ist, dass sie sich nicht direkt auf die Kostenträger verrechnen lassen, sondern dass sie durch andere, komplexe Verfahren verrechnet werden müssen. Sind diese Verfahren anpassungsfähig, so dass sie in einem Wandel trotzdem ihren Zweck erfüllen? (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectGemeinkosten
dc.subjectKalkulation
dc.subjectABB Turbo Systems
dc.subjectZuschlagskalkulation
dc.subjectGemeinkostenverrechnung
dc.subjectKostenrechnung
dc.subjectKostenstellenrechnung
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc310 - Allgemeine Statistiken
dc.titleDie Kostenrechnung - das träge Führungsinstrument im Wandel Wo das veränderte Umfeld verfälschte Aussagen in der Gemeinkostenverrechnung der ABB Turbo Systems AG hervorruft
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadDas Gemeine an den Gemeinkosten ist, dass sie sich nicht direkt auf die Kostenträger verrechnen lassen, sondern dass sie durch andere, komplexe Verfahren verrechnet werden müssen. Sind diese Verfahren anpassungsfähig, so dass sie in einem Wandel trotzdem ihren Zweck erfüllen?
fhnw.initialPositionFührungs- und Entscheidungsinstrumente werden bei ihrer Implementierung unternehmensspezifisch und zeitgemäss eingerichtet. Historisch wachsen sie als System weiter, bis sie einer generellen Überholung unterzogen werden müssen. Der Impuls für eine Überarbeitung solcher komplexer Instrumente liegt oftmals in der Veränderung des Unternehmensumfelds. Die Wirtschaftskrise des Jahres 2008 fordert eine Überarbeitung eines elementaren Instruments der ABB Turbo Systems AG: die Kostenrechnung.
fhnw.procedureIn der ersten Phasen werden möglichst viel Informationen gesammelt, die dann strukturiert werden. Die Informationen werden unterschiedlichen Themen zugeordnet, welche dann auch die Analysebereiche darstellen. Die Bereiche werden innerhalb des Kalkulationsschemas eingegliedert, wobei die Grundmechanismen des Schemas hinterfragt werden. Nachdem ein kurzer Überblick zu jedem Zuschlag gegeben wird, folgt die Analyse von konkreten Problemfeldern innerhalb eines Verrechnungsvorgangs. Die Erkenntnisse aus den Analysen werden in einem Abriss im Schlusswort abschliessend aufgezählt und priorisiert.
fhnw.resultsMittels Analysen wird in dieser Arbeit überprüft, ob die aktuellen Mechaniken der Kostenverrechnung zu hoher Kostenwahrheit und Kostentransparenz führen. In der Analyse des gesamten Kalkulationsschemas wird die Problematik der Kostenschichtung angesprochen. Jedoch werden keine Gründe gefunden, die im Ergebnis zu verfälschten Aussagen führen. Dafür müssen die einzelnen Zuschläge innerhalb des Kalkulationsschemas separat betrachtet werden, denn die spezifischen Problemfelder können nur so entdeckt werden. Eine nähere Analyse der Gemeinkosten der Beschaffung zeigt den Wandel, den das Umfeld mit sich bringt, aber auch jenen, den die ABB Turbo Systems AG bereits vollzogen hat. Folgen von Gegebenheiten und freiwilligen Massnahmen haben grossen Einfluss auf die Kostenstruktur in diesem Bereich. In ihr liegen einige historisch gewachsene Konstellationen, die sich zu Problemfeldern entwickelt haben. Aus Gründen der Kostentransparenz wird im Kalkulationsschema eine Unterscheidung der Standorte Baden und Klingnau vorgenommen. Bei der Vergleichsanalyse der Lagerzuschläge der beiden Standorten zeigen sich nicht verursachergerechte Mechaniken auf, für welche zwei Lösungsansätze gemacht werden.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige