Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorHugentobler, Walter
dc.contributor.authorSchibli, Nicole
dc.contributor.otherFirma: Stadtverwaltung| Kontakt: Monika Briner| PLZ/ Ort: 5620 Bremgarten
dc.date.accessioned2015-09-02T07:32:06Z
dc.date.available2015-09-02T07:32:06Z
dc.date.issued2014
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4692
dc.description.abstractDas Fusionsgesetz bietet verschiedene Varianten von Umstrukturierungen. Folgende Bachelorarbeit zeigt, welche Umstrukturierungsform sich am besten eignet für ein Schweizer KMU, das sein operatives Geschäft vom Immobiliengeschäft trennen möchte. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectUmstrukturierung
dc.subjectAbspaltung
dc.subjectVermögensübertragung
dc.subjectGründung Tochtergesellschaft
dc.subjectFusionsgesetz
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc310 - Allgemeine Statistiken
dc.titleUmstrukturierung eines Schweizer KMU - Aufspaltung, Abspaltung oder Vermögensübertragung
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadDas Fusionsgesetz bietet verschiedene Varianten von Umstrukturierungen. Folgende Bachelorarbeit zeigt, welche Umstrukturierungsform sich am besten eignet für ein Schweizer KMU, das sein operatives Geschäft vom Immobiliengeschäft trennen möchte.
fhnw.initialPositionEin Schweizer KMU, das für die Stromversorgung an dessen Sitz zuständig ist, möchte aus regulatorischen Gründen sein operatives Geschäft vom Immobiliengeschäft trennen. Aus diesem Grund müssen verschiedene Umstrukturierungsformen des Fusionsgesetzes anhand wirtschaftlicher, handelsrechtlicher und steuerrechtlicher Aspekte in Bezug auf das betroffene Unternehmen analysiert werden.
fhnw.procedureIn einem ersten theoretischen Teil wird auf die drei Umstrukturierungsformen Aufspaltung, Abspaltung und Vermögensübertragung sowie die Gründung einer Tochtergesellschaft im Detail eingegangen. Anschliessend wird ein Fazit gezogen, welche dieser Varianten sich für das beschriebene Schweizer KMU am besten eignet, mit einer wirtschaftlichen, handelsrechtlichen sowie steuerrechtlichen Begründung. In einem zweiten praktischen Teil wird das Vorgehen bei der ausgewählten Umstrukturierungsform beschrieben und die dazugehörigen Dokumente und Verträge vorbereitet.
fhnw.resultsNach dem Zusammentragen von detaillierten Informationen zu den drei Umstrukturierungsmöglichkeiten Aufspaltung, Abspaltung und Vermögensübertragung kann nach einer Analyse festgestellt werden, dass die Umstrukturierung durch die Gründung einer Tochtergesellschaft mit beabsichtigter Sachübernahme erfolgen soll. Somit wird der Bereich der Energie- und Stromversorgung anhand einer Vermögensübertragung auf die Tochtergesellschaft übergehen. Die vorbereiteten Dokumente im Anhang der Bachelorthesis und der beschriebene Prozess im praktischen Teil sollen der Auftraggeberschaft die Umstrukturierung erleichtern.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige