Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorHärri, Matthias
dc.contributor.authorDubler, Thomas
dc.contributor.authorQehaja, Sallmir
dc.contributor.otherFirma: Vertraulich| Kontakt: Raphael Borer| PLZ/ Ort:
dc.date.accessioned2015-09-02T07:32:25Z
dc.date.available2015-09-02T07:32:25Z
dc.date.issued2013
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4727
dc.description.abstractBeim Leerverkauf geht es um den Verkauf von Aktien, die nicht im eigenen Besitz sind. Leerverkäufe sind so alt wie der Finanzmarkt selbst und seit Anbeginn umstritten. Dabei wird zwischen gedeckten und ungedeckten Leerverkäufen unterschieden. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectLeerverkauf
dc.subjectLeerverkäufer
dc.subjectLeerverkaufsverbot
dc.subjectShort Sellig
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.titleDie Kontroverse um Leerverkäufe
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadBeim Leerverkauf geht es um den Verkauf von Aktien, die nicht im eigenen Besitz sind. Leerverkäufe sind so alt wie der Finanzmarkt selbst und seit Anbeginn umstritten. Dabei wird zwischen gedeckten und ungedeckten Leerverkäufen unterschieden.
fhnw.initialPositionZiel der Arbeit ist, die Kontroverse um Leerverkäufe zu analysieren und Einblick in das Leerverkaufsgeschäft zu gewähren. Hierzu muss beantwortet werden, ob Leerverkäufe wichtig für einen Markt sind und was die Folgen eines Verbotes sind.
fhnw.procedureEs gibt verschiedene Arten von und verschiedene Motive für einen Leerverkauf. Durch einen geschichtlichen Überblick soll zudem klar werden, wieso Leerverkaufs-verbote eingeführt werden und welche Gesetze sich bewährt haben. Eine selbst erstellte Untersuchung zum Leerverkaufsverbot 2011 in Europa soll aufzeigen, ob ein Verbot wirksam ist. Der letzte Abschnitt enthält Vor- und Nachteile, gestützt auf empirische Befunde, von Leerverkaufsverboten.
fhnw.resultsDie untersuchten Informationen und Daten legen den Schluss nahe, dass Leerverkäufe wichtig für einen gut funktionierenden Markt sind. Leerverkäufe werden nicht nur aus reinen Spekulationsgründen gebraucht, sondern auch für Hedging (Absicherung) verwendet. Marktteilnehmende wie der Market Maker nutzen Leerverkäufe zudem auch um den Markt mit Liquidität zu versorgen. Die Leerverkaufsstrategie besitzt zu Unrecht eine schlechte Reputation und wird daher bei Krisenzeiten mit einem Verbot unterbunden. Empirische Befunde belegen, dass ein Leerverkaufsverbot lediglich als Notfallmassnahme und nur für eine kurze Zeit effektiv ist. Bei einer längeren Implementierung schadet das Verbot der Marktliquidität und beeinträchtigt die Informationseffizienz. Die selbst erstellte Untersuchung zeigt zudem auf, dass die Aktienkurse trotz Verbot weiter fielen. Mit der Regel 201 und 204 hat die SEC hingegen positive Resultate erzielt. Damit wird deutlich, dass ein Leerverkaufsverbot nicht das geeignete Instrument ist, um den Markt zu beruhigen. Gezielte Regulationen im Marktumfeld hingegen sind ein guter Ansatzpunkt und sollten, wenn möglich, erweitert und internationalisiert werden.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige