Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorWesterfeld, Simone
dc.contributor.authorFischer, Tobias
dc.contributor.authorKiyhankhadiv, Sara
dc.contributor.authorSzucs, Rafael
dc.contributor.authorTschan, Joshua
dc.contributor.authorNeuenschwander, Stefan
dc.contributor.otherFirma: Schweizerischer Versicherungsverband (SVV)| Kontakt: Heinz Roth| PLZ/ Ort: 8022 Zürich
dc.date.accessioned2015-09-02T07:32:51Z
dc.date.available2015-09-02T07:32:51Z
dc.date.issued2013
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4772
dc.description.abstractDie Banque CIC (Suisse) möchte das Ergebnis der Marktforschung nutzen, um ihre Unternehmerkunden auch in Zukunft punktgenau beraten zu können und aufzuzeigen, wo ein Gap zwischen effektiv beanspruchten und potentiell nutzbringenden Dienstleistungen besteht. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectFinancial Literacy
dc.subjectBanking
dc.subjectFinanzielle Allgemeinbildung
dc.subjectBankprodukte
dc.subjectBankdienstleistungen
dc.subjectMarktforschung
dc.subjectHypothese
dc.subjectMarketing
dc.subjectBankmarketing
dc.subjectFinance
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.titleFinancial Literacy der Unternehmer (Studie zur unterschiedlichen Wahrnehmung und Nutzung von Bankdienstleistungen durch Unternehmer)
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeSemesterarbeit
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadDie Banque CIC (Suisse) möchte das Ergebnis der Marktforschung nutzen, um ihre Unternehmerkunden auch in Zukunft punktgenau beraten zu können und aufzuzeigen, wo ein Gap zwischen effektiv beanspruchten und potentiell nutzbringenden Dienstleistungen besteht.
fhnw.initialPositionUnternehmer sind eine wichtige Kundengruppe der Banque CIC (Suisse). Diese greifen in der Ausübung ihrer Geschäftstätigkeit und auch privat auf zahlreiche Bankdienstleistungen zurück. Mittels einer Studie soll aufgezeigt werden, wo ein relevanter Gap zwischen effektiv beanspruchten und potentiell nutzbringenden Finanzdienstleistungen besteht und wo dieser von der Kundschaft erkannt wird. Es gilt, diese Lücke korrekt zu interpretieren um in der Beratung entsprechend darauf Rücksicht zu nehmen.
fhnw.procedureZuerst erfolgt die Literaturrecherche, um bankenspezifische Terminologien zu verstehen. Zudem konnten wir dank dem Major Finance zahlreiche neue Inhalte lernen, mit welchen wir das Bankenumfeld besser überblicken können. Nach dem Bearbeiten bestehender Studien und Fachliteratur gilt es, den Fragebogen so zu erstellen, dass erstens keine reinen Ja/Nein-Antworten möglich sind und zweitens die korrekten Fachbereiche gründlich genug abgedeckt werden. Nach den Gesprächen mit den Relationship-Managern konnte die Shortlist erstellt werden und das MaFo-Institut erhielt den finalen Auftrag.
fhnw.resultsDie Marktforschung konnte einige interessante Fakten aufzeigen. So fühlen sich beispielsweise knapp 50% der befragten Unternehmer in Sachen Devisen von ihrer Bank schlecht beraten. Auch in den Bereichen Finanzierung, Dokumentargeschäft und Liquiditätsmanagement zeigt die Studie grosses Optimierungspotential, wenn es um Beratung geht. Es zeigt sich, dass zahlreiche Produkte und Dienstleistungen in den einzelnen Sparten den Unternehmer bekannt sind, doch werden diese kaum genutzt, auch wenn die Unternehmer durch die Nutzung einen potentiellen Vorteil hätten. Es besteht auch eine gewisse Wissenslücke im Bereich der finanziellen Allgemeinbildung. So wissen beispielsweise ein Drittel der Befragten nicht, ob der Zins auf einem festen Vorschuss oder auf einem Kontokorrent höher ist. Der finale Nutzen der Studie für die Banque CIC (Suisse) unterliegt strenger Vertraulichkeit.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige