Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorTanner, Christian
dc.date.accessioned2015-10-05T15:40:37Z
dc.date.available2015-10-05T15:40:37Z
dc.date.issued2004-01-01T00:00:00Z
dc.identifier.isbn3-446-22960-4
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/8808
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.26041/fhnw-2911
dc.description.abstractBei der UBS gehen in der Schweiz täglich über 1'000 Rechnungen von Geschäftspartnern ein. Die manuelle Abwicklung dieser Dokumente verursacht in der stark dezentralisierten Organisation einen hohen Aufwand, ohne einen direkten Wertschöpfungsbeitrag zu leisten. Aus diesem Grund fordert die UBS von ihren Lieferanten verstärkt die Rechnungen in elektronischer Form. Dadurch kann die Rechnungsverarbeitung weitgehend automatisiert oder mittels eines webbasierten Workflows besser gelenkt werden. Um auf Seite der Rechnungssteller eine möglichst hohe Akzeptanz für ihre Forderung zu erreichen, nutzt die UBS die E Invoicing-Lösung von Swisscom IT Services über den Handelsplatz Conextrade, die den Rechnungsstellern verschiedene Optionen zur Einlieferung der Rechnungsdaten anbietet.
dc.language.isode_CH
dc.publisherHanser Verlag
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectCase Study
dc.subjectE-Business
dc.subjectE-Procurement
dc.subjectEBPP
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc005 - Computer Programmierung, Programme und Daten
dc.titleFallstudie UBS AG.
dc.type04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
dc.volumeE-Business mit betriebswirtschaftlicher Standardsoftware: Einsatz von Business Software in der Praxis2004
dc.editorsSchubert, Petra
dc.editorsWölfle, Ralf
dc.editorsDettling, Walter
dc.spatialMeidling
dc.audienceSonstige
fhnw.publicationStateVeröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereunbekannt
fhnw.pagination167-180


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail
Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige