Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorLüthy, Werner
dc.date.accessioned2015-10-05T15:41:09Z
dc.date.available2015-10-05T15:41:09Z
dc.date.issued2005-01-01T00:00:00Z
dc.identifier.isbn3-446-40319-1
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/9050
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.26041/fhnw-3030
dc.description.abstractDie Margen im Handel sind unter Druck. Gleichzeitig steigen die Ansprüche an die ganze Lieferkette. Stets frische Produkte, bedarfsgerechte Lieferung, Chargenrückverfolgung: all das stellt hohe Ansprüche an die Logistikprozesse. Wie diese erfüllt werden können, zeigt dieses Kapitel, in dem drei Lebensmittelhersteller ihre Lösungen vorstellen. Die den Lösungen zugrunde liegenden Konzepte sind Supply Chain Management (SCM) sowie E-Business, hier ausschliesslich Business-to-Business (B2B). Beide Konzepte sind breitenwirksam in den 90er-Jahren des letzten Jahrhunderts bekannt geworden und haben sich vor dem Hintergrund der zunehmenden Globalisierung und den Entwicklungen in der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) verbreitet.
dc.language.isode_CH
dc.publisherHanser Verlag
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectE-Business
dc.subjectERP-Systeme
dc.subjectSupply Chain Management
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc005 - Computer Programmierung, Programme und Daten
dc.titleSupply Chain Management in der Lebensmittelbranche.
dc.type04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
dc.volumeIntegrierte Geschäftsprozesse mit Business Software2005
dc.spatialMeidling
dc.audienceSonstige
fhnw.publicationStateVeröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereunbekannt
fhnw.pagination73-80


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail
Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige