Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorSchubert, Petra
dc.date.accessioned2015-10-05T15:41:44Z
dc.date.available2015-10-05T15:41:44Z
dc.date.issued2006-01-01T00:00:00Z
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/9323
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.26041/fhnw-3157
dc.description.abstractDer vorliegende Beitrag behandelt die IS-Unterstützung integrierter Geschäftsprozesse in der Praxis. In einem Forschungsprojekt wurden in einem ersten Schritt 13 Integrationslösungen nach einer speziell entwickelten, einheitlichen Systematik detaillierten dokumentiert. Anschliessend fand eine vergleichende Analyse der Fallstudien statt. Dabei kamen die folgenden fünf Haupterkenntnisse heraus: (1) Es gibt vielfältige Integrationsansätze. (2) Fixfertige Standardlösungen gibt es nicht. (3) Der Kunde ist König. (4) Durch die Einbindung von Lieferanten können Prozessoptimierungen erzielt werden. (5) Auf den richtigen IT-Partner kommt es an.
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectB2B-Integration
dc.subjectERP-Systeme
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc005 - Computer Programmierung, Programme und Daten
dc.titleGeschäftsprozessintegration mit Business Software: Erkenntnisse aus der Praxis.
dc.type04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
dc.subtitleTagungsband der Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI)
dc.volume2006
dc.eventTagungsband der Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI)
dc.audienceSonstige
fhnw.publicationStateVeröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereunbekannt
fhnw.pagination


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige