Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorRingier, Mark
dc.contributor.authorSaridas, Gülbahar
dc.contributor.authorDang, Vinh Son
dc.contributor.otherFirma: FHNW| Kontakt: Ivan Köhle| PLZ/ Ort: Brugg-Windisch
dc.date.accessioned2015-09-02T07:29:40Z
dc.date.available2015-09-02T07:29:40Z
dc.date.issued2012
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4425
dc.description.abstractDie Scylla AG, mit Sitz in Basel, besitzt mehrere luxuriöse Kreuzfahrtschiffe, welche Sie selber baut und verchartert. Auf diesen Schiffen befindet sich der Bordshop, welcher nicht zufriedenstellende Umsätze generiert. Dies soll sich mit der Durchführung einer primären Marktforschung ändern. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectUmsatzerhöhung
dc.subjectPrimäre Marktforschung
dc.subjectSchulungsmassnahmen für das Bordshoppersonal
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc659 - Werbung & Public Releations (PR)
dc.titleUmsatzerhöhung im Bordshop von Flusskreuzfahrtschiffen
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeSemesterarbeit
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadDie Scylla AG, mit Sitz in Basel, besitzt mehrere luxuriöse Kreuzfahrtschiffe, welche Sie selber baut und verchartert. Auf diesen Schiffen befindet sich der Bordshop, welcher nicht zufriedenstellende Umsätze generiert. Dies soll sich mit der Durchführung einer primären Marktforschung ändern.
fhnw.initialPositionDie Scylla AG ist spezialisiert auf den Bau und die Vercharterung von Flusskreuzfahrtschiffen an Reiseunternehmen. Momentan besitzt die Firma mit Sitz in Basel 17 Kreuzfahrtschiffe in der 4* und 5* Kategorie. Die Schiffe beherbergen je nach Grösse zwischen 80 und 220 Passagiere. Der Bordshop ist das Kernthema dieser Projektarbeit. Die hierbei momentan erwirtschafteten Umsätze sind nicht zufriedenstellend. Aufgrund des Potenzials sollte der Umsatz deutlich höher sein. Hauptprobleme sind die Heterogenität der Kreuzfahrtpassagiergruppen und die Einkäufe der Passagiere ausserhalb der Schiffe.
fhnw.procedureUm den Umsatz des Bordshops zu erhöhen, mussten Möglichkeiten und konkrete Vorschläge ausgearbeitet werden. Dafür wurde eine primäre Marktforschung durchgeführt, bei der die Passagiere mittels eines Fragebogens befragt wurden. Anhand der Auswertungen konnten konkrete Empfehlungen abgegeben werden. Weiter wurden im Bereich der Verkaufsförderung Schulungsmassnahmen für das Bordshoppersonal aufgezeigt. Hierfür wurde eine sekundäre Marktforschung angewendet, bei der ein Schulungshandbuch für das Verkaufspersonal erstellt wurde.
fhnw.resultsEin Nutzen dieser Arbeit ist eine optimale Sortimentsgestaltung des Bordshops, welches sich auch positiv auf den Umsatz auswirkt. Aus diesem Grund wurde eine Kundenbedürfnisanalyse durchgeführt. Anhand der Auswertung dieser Kundenbedürfnisanalyse kann aufgezeigt werden, um welche Produkte das Sortiment des Bordshops erweitert werden soll und welche aus dem Sortiment gestrichen werden können. Das Ergebnis dieser Befragung ist ein sehr umfangreiches Schlussdokument, welches alle Antworten anhand von Grafiken und Tabellen verdeutlicht. Nebst der Erkenntnis, dass sich der Gutschein umsatzfördernd auswirkt, wird durch eine aktivere Verkaufsförderung ein höherer Verkaufserfolg erwartet. Dieser Erfolg soll anhand des Handbuches erzielt werden, welches für das Verkaufspersonal erarbeitet wurde, um Sie besser auf den Verkauf zu schulen und sich positiv auf deren Motivation auswirken.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige