Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorErgenzinger, Rudolf
dc.contributor.authorKrüsi, Nicole
dc.contributor.otherFirma: Fachhochschule Nordwestschweiz HSW| Kontakt: Markus Freiburghaus| PLZ/ Ort: Olten
dc.date.accessioned2015-09-02T07:30:06Z
dc.date.available2015-09-02T07:30:06Z
dc.date.issued2013
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4478
dc.description.abstractMit dieser Arbeit wird ein bestehendes Marketingkonzept überarbeitet, um eine Marke für die Internationale Distribution zu rüsten. Es wird aufgezeigt, wie die Markteinführung in Deutschland durchgeführt wird und wie die Strategie für die Internationalisierung aussieht. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectMarketingkonzept
dc.subjectMarkteinführung
dc.subjectStrategie zur Markterweiterung
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc659 - Werbung & Public Releations (PR)
dc.titleWie kann eine erfolgreiche Schweizer Marke mit moderaten Budgets erfolgreich auf internationalen Märkten eingeführt werden?
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadMit dieser Arbeit wird ein bestehendes Marketingkonzept überarbeitet, um eine Marke für die Internationale Distribution zu rüsten. Es wird aufgezeigt, wie die Markteinführung in Deutschland durchgeführt wird und wie die Strategie für die Internationalisierung aussieht.
fhnw.initialPositionDoetsch Grether ist eine international tätige Unternehmung mit den Bereichen Health Care, Personal Care und Manufacturing. DIKLA ist eine DG-eigene Marke, die nur in der Schweiz distribuiert wird. Die Distribution im Schweizer Markt ist nahezu ausgeschöpft. Ein Umsatzwachstum ist jedoch nötig, damit Investitionen in die Marke getätigt werden können. Die Lösung ist eine Markterweiterung. Dieses Projekt ist wichtig, weil die Abteilung Personal Care ihre Kostenstruktur und ihren Umsatz verbessern muss. DIKLA verfügt über ein grosses Potential, das auch international abgeschöpft werden soll.
fhnw.procedureMit Hilfe der Erkenntnisse aus dem Apothekentest, der Marktforschungen und von internen Analysen wird das Konzept von DIKLA erarbeitet und die nötigen Massnahmen festgehalten. Danach wird aufgezeigt, warum Deutschland attraktiv ist und es werden weitere Märkte analysiert. Das Vorgehen beim Markteintritt von Deutschland wird anhand des Marketingkonzepts erarbeitet und die dafür nötigen Massnahmen werden festgehalten. Abschliessend wird das Vorgehen für die Internationalisierung beschrieben.
fhnw.resultsDurch diese Bachelorarbeit soll eine Art Leitfaden erarbeitet werden, welcher ein Vorgehen und eine Strategie für die Internationalisierung der Marke DIKLA hervorbringt. Die Arbeit soll aufzeigen, welche Massnahmen nötig sind, damit eine erfolgreiche Markteinführung möglich ist. Die Ausarbeitung bezieht sich auf das Beispiel von Deutschland, dessen Erfahrungen auf die Internationalisierung übertragen werden können. Die Markterweiterung basiert auf dem Marketingkonzept von DIKLA, das in dieser Arbeit überarbeitet werden soll. Der Nutzen für Doetsch Grether besteht darin, dass ein klares Konzept der Marke DIKLA aufgestellt wird. Davon ausgehende werden Massnahmen aufgezeigt, die für die internationale Einführung umgesetzt werden müssen. Dieses Projekt ist für Doetsch Grether wichtig, weil die Abteilung Personal Care ihre Kostenstruktur stark verbessern und den Umsatz erhöhen muss, um wettbewerbsfähiger zu werden.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige