Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorBürkler, Erich
dc.contributor.authorKannookadan, Binu Thomas
dc.contributor.otherFirma: PricewaterhouseCoopers AG| Kontakt: Reto Erwin Huber| PLZ/ Ort: Spengler Park Haus A, Binningerstrasse 2, 4142 Münchenstein
dc.date.accessioned2015-09-02T07:30:26Z
dc.date.available2015-09-02T07:30:26Z
dc.date.issued2014
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4506
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.26041/fhnw-2400
dc.description.abstractInternational tätige Unternehmen sind zunehmend mit strengeren Gesetzen und hohen Strafen konfrontiert. Die Zeiten, in denen Korruption als Kavaliersdelikt betrachtet wurde, sind vorbei. So ist ein effektives Compliance-System mit gezielten Präventionsmassnahmen ein Muss für solche Unternehmen. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectKorruption
dc.subjectCompliance-System
dc.subjectPräventionsmassnahmen
dc.subjectBestechung
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc000 - Allgemeines, Wissenschaft
dc.titleModerne Formen der Korruption und mögliche Präventionsmassnahmen für ein international tätiges Unternehmen
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadInternational tätige Unternehmen sind zunehmend mit strengeren Gesetzen und hohen Strafen konfrontiert. Die Zeiten, in denen Korruption als Kavaliersdelikt betrachtet wurde, sind vorbei. So ist ein effektives Compliance-System mit gezielten Präventionsmassnahmen ein Muss für solche Unternehmen.
fhnw.initialPositionDas international tätige Unternehmen ist u. a. in Schwellen- und Entwicklungsländern tätig, wo Korruption zu den grössten Herausforderungen zählt. Um das Unternehmen vor Korruption und ihren negativen Folgen wie, Reputationsschäden, Ermittlungen durch Behörden und vor hohen Strafen optimal zu schützen, soll in einem ersten Schritt ein Best-Practice für Compliance-Systeme und deren Präventionsmassnahmen erstellt werden. Womit in einem weiteren Schritt, dem Unternehmen Optimierungsmöglichkeiten für die eigenen Präventionsmassnahmen aufgezeigt werden soll.
fhnw.procedureAnhand von Literaturanalysen wurde der Begriff Korruption und deren Folgen, die massgeblichen Gesetze und die Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die sich mit diesem Thema auseinander setzen, vorgestellt. Danach wurden durch interne Befragungen die Ursachen und Risiken aufgezeigt, mit denen sich das Unternehmen befassen muss. Um einen Einblick in die Compliance-Systeme anderer Unternehmen zu erhalten, wurden Compliance-Experten grosser Schweizer Unternehmen interviewt und ein Best Practice (BP) erarbeitet. Basierend auf diesen BP wurden schliesslich Optimierungsmöglichkeiten aufgezeigt.
fhnw.resultsAls Ergebnis wird dem Leser das Thema Korruption näher gebracht. Anhand der Arbeit und den Gesprächen mit internen und externen Compliance-Verantwortlichen konnte festgestellt werden, dass das Unternehmen ein gut aufgebautes Compliance-System mit geeigneten Präventionsmassnahmen vorweisen kann. Jedoch konnte durch den erarbeiteten Best-Practice in gewissen Bereichen wie Training, Dokumentation oder beim Vergütungs- und Talent Development System Optimierungsmöglichkeiten identifiziert werden. Der Nutzen für den Auftraggeber besteht darin, dass er durch die Anpassung der Massnahmen, die Effizienz der vorhandenen Präventionsmassnahmen steigern könnte und sich als Unternehmen vor Korruption und deren negativen Folgen noch besser schützen kann. Des Weiteren würde die Umsetzung der vorgeschlagenen Optimierungsmöglichkeiten langfristig zu Kosten und Ressourceneinsparungen führen, die für weitere Präventionsmassnahmen eingesetzt werden könnten.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige