Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorStutz, Bernhard
dc.contributor.authorSteg, Margarita
dc.contributor.otherFirma: Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW| Kontakt: Mark Ringier| PLZ/ Ort: Basel
dc.date.accessioned2015-09-02T07:31:07Z
dc.date.available2015-09-02T07:31:07Z
dc.date.issued2014
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4588
dc.description.abstractWie werden die Stellensuchenden erfolgreich im ersten Arbeitsmarkt vermittelt? Diese Arbeit zeigt die Analyse sowie das Vermittlungskonzept, um die Stellensuchende erfolgreich im ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectArbeitslosigkeit
dc.subjectStellenvermittlung
dc.subject1. Arbeitsmarkt
dc.subjectVermittlungskonzept
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc650 - Management
dc.titleEvaluation und Entscheidungsgrundlage für die Entstehung einer neuen Arbeitsstelle im Bereich Personalplatzierung bei der Bauteilbörse
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadWie werden die Stellensuchenden erfolgreich im ersten Arbeitsmarkt vermittelt? Diese Arbeit zeigt die Analyse sowie das Vermittlungskonzept, um die Stellensuchende erfolgreich im ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln.
fhnw.initialPositionDie Bauteilbörse ist ein Non-Profit Unternehmen in Basel, welches für stellenlose Personen ein Beschäftigungsprogramm anbietet. Die Bauteilbörse möchte mit dieser Arbeit herausfinden, ob es rentabel wäre, selber ihre Teilnehmende zu vermitteln. Das Ziel dieser Arbeit ist, ein Vermittlungskonzept zu erstellen und die Chancen und Gefahren der eigenen Vermittlung zu ermitteln.
fhnw.procedureIn dieser Arbeit werden die verschiedenen öffentlichen Institutionen vorgestellt. Mit Hilfe von diversen Interviews mit kommerziellen Vermittlungsfirmen, konnten die Vermittlungsfunktionen ermittelt werden. Der Theorieteil befasste sich hauptsächlich mit der Vermarktung des Personals. Anhand der gewonnenen Erkenntnisse und Analyse wurden zwei mögliche Vermittlungskonzepte erstellt.
fhnw.resultsEs wurden zwei Vermittlungskonzepte erstellt. Das erste Vermittlungskonzept "Anstellung über Bauteilbörse" ist aus der Mischung von "try & hire" und Temporär Vermittlung erstellt worden. Dieses Konzept soll den Firmen, die Möglichkeit geben, die Teilnehmende für einen gewissen Zeitraum zu testen. Die Bauteilbörse übernimmt alle Anstellungskosten sowie die Lohnbuchhaltung. Das zweite Vermittlungskonzept ist die "Vermittlung mit Kommission". Hier werden die Teilnehmenden vermitteln und die Firmen bezahlen eine festgelegte Kommission, damit die Bauteilbörse ihre Vermittlungskosten decken kann. Als Ergebnis kann es für die Bauteilbörse sinnvoll sein, die erste Variante einzusetzen, da die Firmen attraktiv finden würden, die Teilnehmende zuerst kennenzulernen und sie später fest anzustellen.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige