Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorBürkler, Erich
dc.contributor.authorPahud, Caroline
dc.contributor.otherFirma: UBS AG| Kontakt: Christoph Bieri| PLZ/ Ort: Basel
dc.date.accessioned2015-09-02T07:31:08Z
dc.date.available2015-09-02T07:31:08Z
dc.date.issued2014
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4590
dc.description.abstractBanken nehmen bei der Bekämpfung von Korruption eine wichtige Stellung ein. Ihre Finanzdienstleistungen können ohne ihr Wissen für das Waschen von korrupten Geldern missbraucht werden. Durch Präventionsmassnahmen können sie sich selbst und die Integrität des Finanzplatzes Schweiz schützen. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectKorruption
dc.subjectBanken
dc.subjectPrävention
dc.subjectBekämpfung
dc.subjectGeldwäscherei
dc.subjectinternationale Abkommen und Standards
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc000 - Allgemeines, Wissenschaft
dc.titleBanken und Korruption Massnahmenkatalog zur Prävention und Bekämpfung von Korruption in Zusammenhang mit der Entgegennahme von Kundengeldern
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadBanken nehmen bei der Bekämpfung von Korruption eine wichtige Stellung ein. Ihre Finanzdienstleistungen können ohne ihr Wissen für das Waschen von korrupten Geldern missbraucht werden. Durch Präventionsmassnahmen können sie sich selbst und die Integrität des Finanzplatzes Schweiz schützen.
fhnw.initialPositionIn den letzten Jahren hat international das Bewusstsein zugenommen, dass Korruption der Wirtschaft und der Gesellschaft einen erheblichen Schaden zufügt und deshalb umfassend bekämpft werden muss. Banken nehmen dabei eine wichtige Stellung ein. Es liegt in ihrer Verantwortung, durch präventive Massnahmen, angemessenem Risikomanagement sowie wirksamen Kontroll- und Überwachungsmechanismen, den Missbrauch ihrer Finanzdienstleistungen für die Geldwäscherei von korrupten Geldern zu verhindern und so zur Korruptionsbekämpfung sowie zum Schutz und Integrität des Schweizer Finanzsystems beizutragen.
fhnw.procedureIn erster Linie galt es den Fokus dieses äusserst komplexen Themas festzulegen und auf sinnvolle Art einzugrenzen. Danach erfolgte die theoretische Aufbereitung der Materie. Dazu bedient sich diese Arbeit einer vertieften Recherche in Fachliteratur und sorgfältig ausgewählter Internetberichten. Zur Abrundung der Thesis wurden Interviews mit Experten aus den Bereichen Bank, Aufsichtsbehörde und Korruptionsbekämpfungsorganisation geführt. Der Massnahmenkatalog entstand aus dem Abgleich bestehender Studien/Berichten mit den Erkenntnissen aus den Recherchen sowie den Aussagen der Experten.
fhnw.resultsDer erste Teil der Arbeit bereitet die relevanten theoretischen Hintergründe des Korruptionsbegriffs auf und analysiert unter Berücksichtigung von wirtschaftlichen, rechtlichen, kulturellen, organisationalen sowie personenbezogenen Aspekten die Ursachen von Korruption. Daraus ergeben sich das Verständnis und die Sensibilisierung für diese Problematik, was zur Früherkennung von korrupten Geldern beitragen soll. Die Arbeit gibt einen Überblick über die wichtigsten internationalen Abkommen, Korruptionsstrafnormen und Standards, die zur Vorbeugung und Bekämpfung von Korruption vereinbart und getroffen wurden. Zudem zeigt sie die bedeutende Rolle des Schweizer Finanzplatzes und das Zusammenspiel von Geldwäscherei und Korruption auf. In Form eines Massnahmenkatalogs wurden diejenigen Präventionsmassnahmen hervorgehoben, die identifiziert wurden, um die Bank am effektivsten vor der ungewollten Entgegennahme von korrupten Kundengeldern zu schützen. Diese Bachelor Thesis soll die Auftraggeberschaft bei Beratungsdienstleistungen, die sie für Banken in Zusammenhang mit Korruption und Prävention erbringt, unterstützen und als Ausgangspunkt für die Implementierung von Massnahmen dienen.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige