Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorWesterfeld, Simone
dc.contributor.advisorStebler, Roman
dc.contributor.otherFirma: BDO AG| Kontakt: Matthias Grob| PLZ/ Ort: Baden-Dättwil
dc.date.accessioned2015-09-02T07:32:07Z
dc.date.available2015-09-02T07:32:07Z
dc.date.issued2013
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4694
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.26041/fhnw-2550
dc.description.abstractDie Anforderungen an Banken aufgrund von Regulierungen, die steigende Risikoaversion der Kunden, Hypotheken im Pensionsalter und die technische Entwicklung im Bankensektor werden in dieser Bachelor Thesis untersucht und auf ihre Tauglichkeit als Trend für die kommenden fünf bis zehn Jahre bewertet. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectSchweizer Banken
dc.subjectTrends
dc.subjectRegulierungen
dc.subjectRisikoaversion
dc.subjectHypotheken
dc.subjectTechnologie
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.titleAnalyse von Trends in der Schweizer Bankenwelt
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadDie Anforderungen an Banken aufgrund von Regulierungen, die steigende Risikoaversion der Kunden, Hypotheken im Pensionsalter und die technische Entwicklung im Bankensektor werden in dieser Bachelor Thesis untersucht und auf ihre Tauglichkeit als Trend für die kommenden fünf bis zehn Jahre bewertet.
fhnw.initialPositionDie Bankenwelt hat sich durch die Auswirkungen der Finanzkrise, die technische Evolution und das komplexere, regulatorische Umfeld in den letzten Jahren stark verändert. Die Ertragseinnahmen der Banken sind wegen des aggressiveren Wettbewerbs und der derzeitig niedrigen Zinssituation rückläufig. Die Banken sind nun gefordert neue Wege für die Gewinnung von Erträgen zu erschliessen. Die vorliegende Bachelor Thesis untersucht aus diesem Grund vier mögliche Trends innerhalb der Schweizer Bankenwelt.
fhnw.procedureDie Bachelor Thesis, gegliedert in sieben Kapitel, erklärt in der Einleitung die Hintergründe und die Zielsetzung der Arbeit. In den Kapiteln zwei bis fünf wird zuerst auf die theoretischen Grundlagen und die aktuelle Situation der vier unterschiedlichen Trends eingegangen. Jeweils im Anschluss folgen die Analysen mit Blick auf die zukünftige Entwicklung. Die gefundenen Erkenntnisse gründen auf Berichten von Journalisten und Aussagen von Gesprächspartnern. Das sechste Kapitel zeigt verschiedene Zukunftsperspektiven der Bankenwelt auf. Abgerundet wird die Bachelor Thesis mit dem Schlusswort.
fhnw.resultsDie Einhaltung der Anforderungen aus dem normativen und ethischen Umfeld erschwert die Geschäftstätigkeit der Banken in den kommenden Jahren, erfordert Veränderungen und generiert grossen Aufwand. Der Trend Anforderungen von Banken aufgrund von Regulierungen wird bestätigt. Hingegen wird die Annahme der steigenden Risikoaversion der Kunden als Trend widerlegt, da die Kunden seit der Finanzkrise ihre Risikoneigung bereits gesenkt haben und die Risikoaversion über die nächsten Jahre tendenziell stagniert. Die Tendenz von einer steigenden Anzahl Hypotheken im Pensionsalter wird bestätigt und in diesem Bereich Entwicklungspotential bei den Universalbanken aufgezeigt. Prozesse und Abwicklungen wurden den technischen Entwicklungen im Bankensektor angepasst und den Kunden teilweise neue Dienstleistungen zur Verfügung gestellt - der Trend wird bestätigt. Diese Entwicklung haben Schweizer Banken jedoch zu wenig beachtet. Die Erträge der Schweizer Finanzinstitute werden in den kommenden Jahren abnehmen und Anpassungen des Geschäftsmodells an die strukturellen Veränderungen erfordern. Transparenz bezüglich Entschädigungen und Gebühren sowie digitale Servicequalität sind dafür u.a. wichtig.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail
Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige