Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorFischer, Werner J.
dc.contributor.authorBetschart, Seline
dc.contributor.authorGuy, Philip
dc.contributor.otherFirma: FIVA Jewelry| Kontakt: Franklin Bech| PLZ/ Ort: Holland
dc.date.accessioned2015-09-02T07:32:15Z
dc.date.available2015-09-02T07:32:15Z
dc.date.issued2013
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4712
dc.description.abstractDas offene Massnahmenzentrum St. Johannsen hat die Aufgabe, psychisch kranke Straftäter in die Gesellschaft zu integrieren. In solch einer Organisation gibt es viele Risiken, deshalb haben die Verfassenden ein Excel-Tool zur Risikohandhabung erstellt. seline betschart seline betschart seline betsc (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectRisk Management
dc.subjectMassnahmenzentrum
dc.subjectExcel-Tool
dc.subjectRisikoidentifikation
dc.subjectRisikobewertung
dc.subjectRisikobewältigung
dc.subjectRisikoüberwachung
dc.subjectRisikokommunikation
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc000 - Allgemeines, Wissenschaft
dc.titleRisk Management des offenen Massnahmenzentrums St. Johannsen
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadDas offene Massnahmenzentrum St. Johannsen hat die Aufgabe, psychisch kranke Straftäter in die Gesellschaft zu integrieren. In solch einer Organisation gibt es viele Risiken, deshalb haben die Verfassenden ein Excel-Tool zur Risikohandhabung erstellt. seline betschart seline betschart seline betsc
fhnw.initialPositionIm Rahmen der Bachelor Thesis im 6. Semester des Betriebsökonomiestudiums erhielten die zwei Verfassenden einen Auftrag vom offenen Massnahmenzentrum St. Johannsen (MSTJ). Ein offenes Massnahmenzentrum ist dazu da, psychisch gestörte Straftäter möglichst optimal auf ein Leben in der Gesellschaft vorzubereiten. Der Auftrag lautete, ein Risk Management zu entwickeln, damit sich die Auftraggeberschaft ihren Risiken und Chancen bewusst wird. Zudem begrüsst sie es, wenn das Risk Management auf einer ISO-Zertifizierung fundiert.
fhnw.procedureIn einem ersten Schritt mussten sich die Verfassenden mit dem Risikobegriff sowie dem Risk Management System (RMS) Ansatz auseinandersetzen. Es müssen Risiken identifiziert und danach bewertet, bewältigt, überwacht und kommuniziert werden. In einem zweiten Schritt wurde ein RMS mit Hilfe eines Excel-Tools aufgebaut. Dafür mussten Risikofelder und erste Risiken durch diverse Gespräche mit Mitarbeitenden des MSTJ ermittelt und in einer Grafik dargestellt werden. Als letztes sind noch die Risikopolitik und die Risikokommunikation definiert worden.
fhnw.resultsDie Bachelor Thesis soll der Auftraggeberschaft anhand eines systematischen Ansatzes ermöglichen, lernen mit verschiedenen Risiken entsprechend umzugehen. Es wird eine Basis für ein System erarbeitet, das für die Risikohandhabung verwendet werden kann. Die Auftraggeberschaft kann so weitere Risiken identifizieren und falls gewünscht, auf dem erarbeiteten Risk Management System nach ISO-Norm 31000-2009 aufbauen. In einem Excel-Tool wurde eine konkrete Gefahrenliste als übersichtliche Darstellung erstellt. Die Gefahrenliste dient auch als Roadmap, welche Massnahmen aufzeigt, um die Risiken abzuschwächen. Mit dem Excel-Tool können die Risiken vor und nach dem Ergreifen der Massnahmen in Diagrammen visuell verglichen und so überwacht werden. Die Verfassenden haben zudem auf die Risikopolitik aufmerksam gemacht und ein Dokument erstellt, welches die interne Risikokommunikation gewährleisten soll. Der grosse Nutzen der Arbeit besteht darin, dass negative und positive Entwicklungen frühzeitig erkannt und somit entsprechende Massnahmen eingeleitet werden.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige