Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorSchaufelbühl, Karl
dc.contributor.authorJoos, Michelle
dc.contributor.otherFirma: CONCORDIA Schweizerische Kranken- und Un| Kontakt: | PLZ/ Ort: 6002 Luzern
dc.date.accessioned2015-09-02T07:32:23Z
dc.date.available2015-09-02T07:32:23Z
dc.date.issued2014
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4725
dc.description.abstractIm Rahmen der Bachelor Thesis wurden die Entscheidungs- und Implementierungsgrundlagen für die Einführung einer zentralen Einkaufsorganisation für indirektes Material erarbeitet. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectZentralisierung Einkaufsorganisation indirektes Material
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc380 - Handel, Kommunikation, Verkehr
dc.titleEntscheidungs- und Implementierungsgrundlagen für die Einführung einer zentralen Einkaufsorganisation für indirektes Material der ABB Schweiz AG
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadIm Rahmen der Bachelor Thesis wurden die Entscheidungs- und Implementierungsgrundlagen für die Einführung einer zentralen Einkaufsorganisation für indirektes Material erarbeitet.
fhnw.initialPositionInnerhalb der betrachteten Unternehmung, gibt es eine Organisationseinheit,welche für den Einkauf von indirektem Material zuständig und Teil der globalen Einkaufsorganisation ist. Zusätzlich hat jeder Standort eine eigene Einkaufsabteilung, welche sich unter anderem ebenfalls um die Beschaffung von indirektem Material kümmert. Durch diese Doppelspurigkeit finden Lieferanten- und Volumenbündelungen nur ungenügend statt und die Zusammenarbeit ist verbesserungsfähig.
fhnw.procedureAls Erstes wurde der Ist-Zustand der aktuellen Einkaufsorganisation analysiert und in einem zweiten Schritt erfolgte die Auswertung der Fachliteratur zum Thema Zentralisierung im Einkauf. Darauf aufbauend wurde eine mögliche zentrale Einkaufsorganisation entwickelt und die Prozessstrukturen sowie die Aufbau-organisation definiert. Danach sind ein Transformationsbudget und ein Kommunikationsplan erstellt worden.
fhnw.resultsEine Umsetzung der Zentralisierung und die damit einhergehende Neuorganisation des indirekten Einkaufs haben positive Auswirkungen auf die Einkaufsproduktivität. Zudem wird die Lieferanten- und Volumenbündelung optimiert, dadurch wird die Verhandlungsposition gegenüber den Lieferanten gestärkt und grössere Einsparungen werden erzielt.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige