Pülz, Michael

Lade...
Profilbild
E-Mail-Adresse
Geburtsdatum
Projekt
Organisationseinheiten
Berufsbeschreibung
Nachname
Pülz
Vorname
Michael
Name
Pülz, Michael

Suchergebnisse

Gerade angezeigt 1 - 10 von 12
  • Publikation
    Computational thinking and programming - does it make sense in an undergraduate business curriculum
    (18.05.2017) Pülz, Michael
    This paper is about teaching programming to business students on an undergraduate level. Information technology and information systems are considered to be rather abstract and difficult subjects. Despite having quite a grasp on the usage of modern information technology, the interest in how technology actually works seems to be quite limited among young business undergraduates.
    06 - Präsentation
  • Publikation
    Accreditation Of An International Bachelor Program Spanning Three Countries
    (10.03.2016) Pülz, Michael; Clute, Ronald C. [in: 2016 International Education Conference New Orleans, LA, USA]
    The paper describes the rather complex accreditation requirements of a tri-national Bachelor of Science program called International Business Management. The program is an integrated co-operation between three European universities in France, Germany and Switzerland and has been successfully operating for 16 years. Students are recruited from all three partner universities and form an integrated, international learning group that moves between the three partner-universities during the course of the degree program. The language of tuition changes from semester to semester: French in France, German in Germany and English in Switzerland. In addition many students take language courses in Spanish and Chinese. During the lecture-free periods, students have to find internships in companies and organizations – in their home region and across the world. They have to work in such internships for at least 48 weeks over the course of the program. At the end of their studies students receive three separate bachelor degrees from the three participating institutions, plus a certificate from the Université franco-allemande. Equipped with this unique international education, most graduates start their careers in multinational companies, NGOs or internationally oriented SMEs – often continuing their education with a master’s degree at a variety of universities and again – around the globe. The paper provides insights into the history of the program, the challenge of management across borders, the selection process and student population, and the content and structure of the program. It describes the accreditation requirements faced by the program, which stem not only from the country-specific accreditation processes (three of them) plus the accreditation by the Université franco-allemande, but in addition from a recently initiated AACSB-accreditation project at one of the partner universities (FHNW, represented by the author). Since the partners in France and Germany are not in the process of acquiring AACSB-accreditation, this represents a particular challenge to this program. It appears that similar examples are rare. The paper thus discusses the current situation regarding the accreditation project, the unique challenges to be faced, the strategy to deal with these challenges, and an outlook towards the steps ahead.
    04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
  • Publikation
    Mindfulness at the Workplace - A Lifeline for All of Us?
    (2014) Pülz, Michael [in: Twenty-First Annual Conference on International Business and Contemporary Issues in Business October 8th-October 11th, 2014]
    This paper describes training of mindfulness as a technique to increase stress resilience at the work place. The paper will briefly discuss what mindfulness is, what the effects of trainings in mindfulness are, and how to apply mindfulness training in our modern work environment.
    04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
  • Publikation
    Traditional versus Agile Methods in Information Systems Projects - A Case of an Online-Travel Agency in Switzerland
    (2013) Pülz, Michael [in: Twentieth Annual Conference on International Business and Contemporary Issues in Business]
    The paper discusses some aspects of traditional versus agile methods in information systems projects.
    04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
  • Publikation
    Bachelor of Science in International Business Management - a tri-national program between Switzerland, France and Germany
    (2012) Pülz, Michael; Broucek, Willard; Hauck, Chris; Kendall, Patricia; Schacht, Hayley [in: Proceedings of the 19th Annual Conference on International Business and Contemporary Issues in Business]
    The paper describes a tri-national Bachelor of Science program called “International Business Management”. The program is an integrated cooperation between three European universities in France, Germany and Switzerland and has been successfully operating for more than ten years. Students come from all three countries and form an international learning group, moving between three universities in the three countries. The language of tuition changes from semester to semester: French in France, German in Germany, and English in Switzerland.
    04B - Beitrag Konferenzschrift
  • Publikation
    Entwicklung eines konfigurierbaren Standard-Empfehlungssystems für die Shop-Software von myfactory.BusinessWorld
    (Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Hochschule für Wirtschaft, Institut für Wirtschaftsinformatik, 2008) Pülz, Michael
    Dieser Arbeitsbericht beschreibt das PersECA-II-Teilprojekt mit der bbv Software Services AG, Luzern und Zug. Das Teilprojekt wurde im Frühjahr 2006 gestartet und Anfang 2008 abgeschlossen. Ziel war es, die bestehende Business Software myfactory.BusinessWorld um Personalisierungsfunktionen zu erweitern. In diesem Rahmen wurde ein standardisiertes Empfehlungssystem entwickelt, das im myfactory-Shop-Modul zur Verfügung gestellt werden kann. Da die Funktionsweise eines Empfehlungssystems an die Art der gehandelten Produkte angepasst werden muss, wurden verschiedene Parameter entwickelt, mit denen sich das System kundenspezifisch konfigurieren lässt.Dieser Arbeitsbericht entstand im Rahmen des Forschungsprojekts PersECA II (Personalisierung von E-Commerce-Appplikationen) der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW. Der KTI/CTI (Kommission für Technologie und Innovation am Bundesamt für Berufsbildung und Technologie - BBT) danken wir für die finanzielle Unterstützung des Projekts.
    05 - Forschungs- oder Arbeitsbericht
  • Publikation
    Profile und Technologien der Personalisierung
    (Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Hochschule für Wirtschaft, Institut für Wirtschaftsinformatik, 2008) Leimstoll, Uwe; Stormer, Henrik; Schneider, Raoul; Pülz, Michael; Quade, Michael H.
    Personalisierungsfunktionen dienen dazu, Inhalte und Funktionen einer Website an die spezifischen Bedürfnisse einzelner Nutzer anzupassen. Um solche Funktionen realisieren zu können, müssen Kundenprofile aufgebaut und mit geeigneten Technologien verarbeitet werden. Der Arbeitsbericht beschreibt Profile und Verarbeitungstechnologien, die in B2B- und B2C-Onlineshops eingesetzt werden können. Er entstand im Rahmen des Forschungsprojekts PersECA II (Personalisierung von E-Commerce-Appplikationen) der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW. Der KTI/CTI (Kommission für Technologie und Innovation am Bundesamt für Berufsbildung und Technologie - BBT) danken wir für die finanzielle Unterstützung des Projekts.
    05 - Forschungs- oder Arbeitsbericht
  • Publikation
    Fallstudie Wyser AG: Geschäftsübergreifende Prozessintegration (ABACUS Research AG Zehnder Informatik GmbH)
    (Hanser, 2006) Pülz, Michael; Pülz, Michael [in: Prozessexzellenz mit Business Software]
    Die Wyser AG in Bern liefert und repariert Haushaltgeräte für Küche und Waschküche. Im Rahmen des im Folgenden beschriebenen Projekts erfolgte die unternehmensübergreifende Integration mit der Immobilienverwaltung graf.riedi AG. Die Abwicklung der Auftragsprozesses zwischen den beiden Unternehmen läuft über das E-Business-Netzwerk VIAM ab. Dies umfasst den Prozess von der Übertragung der Störungsmeldung bis hin zur Übermittlung der Rechnung durch die Wyser AG.
    04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
  • Publikation
    Geschenkidee.ch GmbH: Prozess- und Logistikintegration (insign gmbh)
    (Hanser, 2005) Pülz, Michael [in: Integrierte Geschäftsprozesse mit Business Software]
    Die Geschenkidee.ch GmbH in Glattbrugg ist die führende Onlineanbieterin von Geschenkartikeln in der deutschsprachigen Schweiz. Ein starkes Wachstum innerhalb kürzester Zeit stellte eine Herausforderung dar, die durch die beschriebene ECommerce Lösung gemeistert werden musste. Im Zentrum standen dabei die enge Integration der E-Shop-Software mit der ERP-Software sowie die Einbindung der Lieferanten und weiterer Geschäftspartner. Hierdurch entstand eine integrierte ITInfrastruktur, die den Anforderungen gewachsen ist und die auch weiterhin mit den geschäftlichen Gegebenheiten mitwachsen kann.
    04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
  • Publikation
    Entwicklung von Personalisierungsfunktionen für das EcoWeb der Ecomedia AG
    (Fachhochschule beider Basel (FHBB), Institut für angewandte Betriebsökonomie (IAB), 2005) Pülz, Michael; Leimstoll, Uwe
    Um die Entwicklung KMU-geeigneter Lösungen voranzutreiben, bearbeitet die Fachhochschule beider Basel (FHBB) gemeinsam mit mehreren Hochschul- und Wirtschaftspartnern ein Projekt zur Personalisierung von E-Commerce-Applikationen (PersECA). Das Projekt wird von der Kommission für Technologie und Innovation (KTI/CTI) gefördert.In einem Teilprojekt mit der Ecomedia AG, Nänikon und der Polynorm Software AG, Glattbrugg, wurden im Rahmen mehrerer Workshops zahlreiche Vorschläge zur Verbesserung, Erweiterung und Personalisierung des EcoWeb, dem Web-Shop der Ecomedia AG, erarbeitet. Ecomedia ist der führende Distributor für Druckerzubehör in der Schweiz. Zurzeit erfolgen 45-50 Prozent der Bestellungen über das Internet. Für die Ecomedia AG hat E-Business damit einen sehr hohen Stellenwert erlangt.Die Fallstudie beschreibt die Vorgehensweise im Projekt und die erarbeiteten Personalisierungsfunktionen. Ein Teil dieser Funktionen wurde bereits im Januar 2004 implementiert.
    05 - Forschungs- oder Arbeitsbericht