Soziale Effekte der Kriminalisierung des Drogenkonsums

Lade...
Logo des Projekt
DOI der Originalpublikation
Projekttyp
angewandte Forschung
Projektbeginn
01.11.2023
Projektende
30.09.2024
Projektstatus
laufend
Projektkontakt
Projektmanager:in
Beteiligte
Beschreibung
Zusammenfassung
Das Hauptziel des vorliegenden Mandats besteht darin, die Vor- und Nachteile der Strafbarkeit des Drogenkonsums nach Artikel 19a BetmG unter dem Gesichtspunkt ihrer sozialen, gesundheitlichen und sicherheitsrelevanten Auswirkungen zu untersuchen. Dazu werden explorative Gespräche mit Fachpersonen und Peers, eine Onlinebefragung bei kantonalen Ämtern sowie vertiefende Interviews mit Expert:innen durchgeführt. Auftraggeber ist das Bundesamt für Gesundheit. Der Projektlead liegt bei Sucht Schweiz.
Link
Während FHNW Zugehörigkeit erstellt
Yes
Hochschule
Hochschule für Soziale Arbeit
Institut
Institut Soziale Arbeit und Gesundheit
Finanziert durch
Sucht Schweiz
BAG
Projektpartner
Finanziert durch
SAP Referenz
Schlagwörter
Fachgebiet (DDC)
300 - Sozialwissenschaften
100 - Philosophie und Psychologie
Publikationen