Leitfaden kommunale Kinder- und Jugendpolitik

Lade...
Logo des Projekt
DOI der Originalpublikation
Projekttyp
Auftragsforschung
Projektbeginn
08.10.2019
Projektende
31.12.2024
Projektstatus
laufend
Projektkontakt
Projektmanager:in
Beschreibung
Zusammenfassung
In der Schweiz wird die Kinder- und Jugendpolitik aufgrund des Subsidiaritätsprinzips von den Gemeinden betrieben und gesteuert. Sie stehen vor der grossen Herausforderung, die Kinder- und Jugendpolitik gemeinsam mit den Akteuren vor Ort (z.B. der Offenen Kinder- und Jugendarbeit) bedarfsgerecht zu planen und zu gestalten und dabei kommunale kinder- und jugendpolitische Strategien/Leitbilder/Konzepte zu entwickeln. Dabei sind die Gemeinden oftmals auf sich alleine gestellt und vielerorts fehlt es an Prozess- und Methodenwissen dazu. Bis heute gibt es keine systematischen Modelle oder Leitfäden, an denen sich Gemeinden bei der Planung und Entwicklung ihrer Kinder- und Jugendpolitik orientieren können. An diesem Bedarf setzt dieses kooperative Entwicklungsprojekt von Wissenschaft und Praxis an und entwickelt deshalb einen Prozessleitfaden. Dieser Prozessleitfaden stellt eine Wegleitung dar, welche verschiedene "Schlüsselprozesse" in der Kinder- und Jugendpolitik systematisch beschreibt und Vorgehensweisen und Methoden für deren Umsetzung vorschlägt.
Link
Während FHNW Zugehörigkeit erstellt
Hochschule
Hochschule für Soziale Arbeit
Institut
Institut Kinder- und Jugendhilfe
Finanziert durch
Bundesamt für Sozialversicherungen BSV
Stiftung Mercator Schweiz
Projektpartner
Stiftung Mercator Schweiz
Dachverband Offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz, DOJ, Bern
Finanziert durch
SAP Referenz
S246-0078-2
Schlagwörter
Fachgebiet (DDC)
300 - Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
Publikationen
Publikation
Leitfaden zur Entwicklung kommunaler Kinder- und Jugendpolitik. Konzeptentwicklung für Gemeinden und Städte
(Traktor Grafik, 08/2023) Gerodetti, Julia; Gerngross, Martina; Fuchs, Manuel; Heeg, Rahel
Der Leitfaden unterstützt Gemeinden und Städte bei der Entwicklung ihres kinder- und jugendpolitischen Konzepts und leitet die konkrete Umsetzung der Konzeptentwicklung an. Er ist ein praxisnahes Werkzeug, das Gemeinden durch den Prozess der Konzeptentwicklung begleitet und konkrete Hilfestellung gibt. Der Leitfaden beschreibt ein partizipatives Vorgehen entlang vier aufeinander aufbauenden Phasen. Er richtet sich an diejenigen Personen, die für das Thema Kinder, Jugendliche und Familien in der Gemeinde zuständig sind und solche Konzeptentwicklungsprozesse verantworten. Für jede dieser Phasen erklärt der Leitfaden konkrete Arbeitsschritte und verweist auf Hilfsmittel auf www.leitfaden-kjp.ch (Vorlagen, Praxisbeispiele, vertiefende Hinweise), die auf der dazugehörigen Website kostenlos zum Download zur Verfügung stehen.
02 - Monographie