Begleitung der Tandem-Peer-Reviews der Pädagogischen Hochschulen in Österreich

Lade...
Logo des Projekt
DOI der Originalpublikation
Projekttyp
Dienstleistungsprojekt
Projektbeginn
30.06.2012
Projektende
30.09.2013
Projektstatus
abgeschlossen
Projektkontakt
Landwehr, Norbert
Projektmanager:in
Landwehr, Norbert
Beteiligte
Steiner, Peter
Beschreibung
Zusammenfassung
Das Österreichische Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur möchte die systematische Qualitätsarbeit der Pädagogischen Hochschulen initiieren, fördern und unterstützen, indem sie die Hochschulen zur Durchführung eines Tandem-Peer-Reviews einlädt und Ihnen professionelle Unterstützung bei diesem anspruchsvollen Prozess anbietet. Interessierte Hochschulen suchen sich eine Tandem-Partnerin und melden beim Ministerium ihr Interesse an der Durchführung eines Tandem-Peer-Reviews an. Der Fokus des Peer-Reviews wird durch eine Leitfrage definiert, die gemeinsam durch die beiden Tandem-Schulen ausgehandelt wird. Für die Begleitung dieser (freiwilligen) Projekte wurde dem Zentrum BOSQ (Schwerpunkt Schulqualität) ein Auftrag erteilt. Dieser Auftrag umfasst im Wesentlichen die Konzipierung, Begleitung und Unterstützung des Partnerschul-Peer-Review-Prozesses für die Pädagogischen Hochschulen. In das Peer-Review werden je nach Möglichkeit des gewählten Themenfokus - sowohl die Ausbildungs- wie auch die Forschungs- und die Fort-/Weiterbildungsinstitute einbezogen, und zwar mit den drei Ebenen: Institutsleitende - Lehrende - Studierende. Der Auftrag umfasst folgende Komponenten: Erarbeitung der theoretischen und praktischen Grundlagen (Konzeptentwicklung, Einbettung in den weiteren Kontext des Qualitätsmanagements); Erarbeitung eines differenzierten Realisierungskonzeptes (inkl. Umsetzungsplan); Entwicklung von Instrumenten und Verfahren zur Durchführung der Peer-Reviews (z.B. Interview-Leitfaden, Befragungsinstrumente, Verlaufsmodelle für Ratingkonferenzen; Moderationshilfen usw.); Gezielte Schulung zum professionellen Einsatz der Instrumente und Verfahren (z.B. Einführung in die Moderation von Rating-konferenzen); Fachliche Beratung und Unterstützung der Peer-Teams bei der Datenerhebung, bei der Datenauswertung sowie bei der Berichterstellung; Leitung/Moderation der gemeinsamen Workshops; Systematische Prozessdokumentation und Prozessauswertung.
Link
Während FHNW Zugehörigkeit erstellt
Hochschule
Pädagogische Hochschule
Institut
Institut Forschung und Entwicklung
Finanziert durch
Projektpartner
Finanziert durch
SAP Referenz
T999-0440
Schlagwörter
Fachgebiet (DDC)
370 - Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Publikationen