Die Renaissance des Papiers: Codes als Elemente hybrider Publikationsformen

Type
01B - Magazine or newspaper article
Editors
Editor (Corporation)
Supervisor
Parent work
LIBREAS. Library Ideas
Special issue
DOI of the original publication
Link
Series
Series number
Volume
Issue / Number
Pages / Duration
Patent number
Publisher / Publishing institution
Institut für Bibliothekswissenschaft Berlin
Place of publication / Event location
Edition
Version
Programming language
Assignee
Practice partner / Client
Abstract
2D- und 3D-Codes könnten im Publikationswesen neue Wege eröffnen. Sie wären sozusagen die Fenster in Büchern, man erblickt sie auf einer Seite, sieht durch sie hindurch und nimmt weitere Inhalte wahr. Diese können auf webbasierten bzw. mobilen Plattformen liegen oder direkt im Code gespeichert sein. Erste Beispiele von "angereicherten" Büchern sind bereits auf dem Markt verfügbar. Oliver Bendel stellt in seinem Beitrag die Möglichkeiten des Einsatzes von Codes dar und entwickelt Szenarien für hybride Publikationsformen.
Keywords
Informatik, Studie
Subject (DDC)
330 - Wirtschaft
005 - Computer Programmierung, Programme und Daten
Project
Event
Exhibition start date
Exhibition end date
Conference start date
Conference end date
Date of the last check
ISBN
ISSN
1860-7950
Language
German
Created during FHNW affiliation
Unknown
Publication status
Published
Review
No peer review
Open access category
License
Citation
BENDEL, Oliver, 2010. Die Renaissance des Papiers: Codes als Elemente hybrider Publikationsformen. LIBREAS. Library Ideas. 2010. DOI 10.26041/fhnw-2920. Verfügbar unter: https://doi.org/10.26041/fhnw-2920