Schulinternes Qualitätsmanagement fördert den Unterricht am besten, wenn es sich selbst begrenzt

Lade...
Vorschaubild
Dateien
[Revidierte Version der abschliessenden Thesen vom November 2015]
Autor:innen
Autor:in (Körperschaft)
Publikationsdatum
2015
Typ der Arbeit
Studiengang
Typ
04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
Herausgeber:innen
Herausgeber:in (Körperschaft)
Betreuer:in
Übergeordnetes Werk
Bildung von Lehrerinnen und Lehrern. Herausforderungen in Schule, Hochschule und Gesellschaft
Themenheft
DOI
Link
Reihe / Serie
Jahrgang / Band
Ausgabe / Nummer
Seiten / Dauer
109-128
Patentnummer
Verlag / Herausgebende Institution
Barbara Budrich
Verlagsort / Veranstaltungsort
Opladen
Auflage
Version
Programmiersprache
Abtretungsempfänger:in
Praxispartner:in/Auftraggeber:in
Zusammenfassung
In diesem Beitrag wird argumentiert, dass gutes schulinternes Qualitätsmanagement seinen Geltungsbereich klärt und sich darin behauptet, und darüber hinaus markiert, wo sein Geltungsanspruch endet: an den Grenzen des Koproduktionsprozesses „Unterricht“. Für diesen sind vor allem die Lehrerinnen und Lehrer, in gegenseitiger Abstimmung und im Team, verantwortlich und kompetent. Leitgedanke ist, dass die Selbstbegrenzung von schulischem Qualitätsmanagement wichtige Voraussetzung für guten Unterricht ist. Zunächst werden die beiden Begriffe „Qualitätsmanagement“ und „Unterricht“ erläutert. Danach wird begründet, weshalb das Qualitätsmanagement die Grenzen zum Koproduktionsprozess „Unterricht“ respektieren soll. Es wird ein fachliches Referenzsystem zu Merkmalen guten Unterrichts skizziert; schliesslich wird begründet, dass Qualitätsmanagement zur Rahmung und Unterstützung von Unterricht notwendig und sinnvoll ist, wobei zwischen dem Setzen von Muss-Standards und Soll-Standards zu unterscheiden ist. Abschliessend werden Thesen zu einem unterrichtsförderlichen Qualitätsmanagement formuliert.
Schlagwörter
Qualitätsmanagement Evaluation Schulentwicklung Unterrichtsentwicklung
Fachgebiet (DDC)
370 - Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Projekt
Veranstaltung
Startdatum der Ausstellung
Enddatum der Ausstellung
Startdatum der Konferenz
Enddatum der Konferenz
Datum der letzten Prüfung
ISBN
978-3-86388-705-6
ISSN
Sprache
Deutsch
Während FHNW Zugehörigkeit erstellt
Ja
Publikationsstatus
Veröffentlicht
Begutachtung
Fachlektorat/Editorial Review
Open Access-Status
Lizenz
Zitation
BEYWL, Wolfgang, 2015. Schulinternes Qualitätsmanagement fördert den Unterricht am besten, wenn es sich selbst begrenzt. In: Katrin KRAUS (Hrsg.), Bildung von Lehrerinnen und Lehrern. Herausforderungen in Schule, Hochschule und Gesellschaft. Opladen: Barbara Budrich. 2015. S. 109–128. ISBN 978-3-86388-705-6. Verfügbar unter: https://doi.org/10.26041/fhnw-188