Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorBiesel, Kay
dc.date.accessioned2016-07-11T20:43:22Z
dc.date.available2016-07-11T20:43:22Z
dc.date.issued2013-10-01T00:00:00Z
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/20750
dc.description.abstractDer Allgemeine Soziale Dienst (ASD) ist eine, wenn nicht sogar die bedeutendste Organisationseinheit der Kinder- und Jugendhilfe. Er hat eine beratende, helfende, vermittelnde, delegierende, eingreifende und kontrollierende Funktion. Insbesondere bei der Gewährleistung eines wirksamen Kinderschutzes nimmt er eine herausragende Stellung innerhalb der Kommunalverwaltung ein. Allerdings muss bezweifelt werden, ob das, was vom ASD erwartet wird, nämlich ‚gut‘, das heisst achtsam, zuverlässig und fehleroffen zu arbeiten, überhaupt realisiert werden kann.
dc.language.isode_CH
dc.relation.ispartofDialog Erziehungshilfe
dc.accessRightsAnonymous
dc.subject.ddc360 - Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen
dc.titleGutes Arbeiten im ASD - ist das überhaupt möglich?.
dc.type01 - Zeitschriftenartikel, Journalartikel oder Magazin
dc.issue3
dc.audienceSonstige
fhnw.publicationStateVeröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereja
fhnw.pagination26-31


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige