Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorMäder, Ueli
dc.contributor.authorSchürch, Barbara
dc.contributor.authorMugier, Simon
dc.date.accessioned2016-07-11T20:45:00Z
dc.date.available2016-07-11T20:45:00Z
dc.date.issued2014-09-01T00:00:00Z
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/21349
dc.description.abstractDiese Publikation entstand aus Anlass des internationalen Jahres der Versöhnung/Reconciliation 2009. Es zielte dar-auf ab, die Bedeutung von Versöhnungsprozessen in Konflikten zu unterstreichen. Ein auf Grundlage von Achtung und Toleranz, aber auch von Wahrheit und Gerechtigkeit geführter Dialog zwischen Gegnern sei ein wesentlicher Schritt zu Frieden und Aussöhnung, so die UNO. Betroffene Regierungen, internationale Organisationen und NGOs wurden aufgerufen, Aussöhnungsprozesse zwischen geteilten Gesellschaften zu unterstützen. Angemessene Kultur-, Bildungs- und Sozialprogramme zur Förderung von Reconciliation waren zu planen und durchzuführen, namentlich durch Konferenzen und Seminare und das Verbreiten von Informationen zu dieser Frage. Daran knüpfte die Winter School 2009 der Hochschule für Soziale Arbeit der FHNW und des Soziologischen Seminars der Universität Basel an. Sie be-arbeitete Facetten von Versöhnung als Form der Konfliktbearbeitung. Dies in einem für Soziale Arbeit und Soziologie relevanten Diskurs. Über 30 Referentinnen und Referenten aus Lehre, Forschung und Praxis sowie rund 360 Studierende nahmen daran teil.
dc.language.isode_CH
dc.publisheredition gesowip
dc.accessRightsAnonymous
dc.subject.ddc360 - Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen
dc.titleReconciliation. Vergeben ohne zu vergessen?
dc.type03 - Sammelband
dc.spatialBasel
dc.audienceSonstige
fhnw.publicationStateVeröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereja


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige