Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorHoffmann, Caroline
dc.contributor.authorGeissler, Achim
dc.contributor.authorCarisch, Lara
dc.contributor.editorAnonymous
dc.date.accessioned2016-09-29T14:24:28Z
dc.date.available2017-03-01T08:42:26Z
dc.date.issued2016-09-08
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/23354
dc.description.abstractBei der Energieanalyse von unsanierten Bestandsgebäuden wird typischerweise der Systemnachweis gemäss SIA 380/1 zur energetischen Einordnung des Gebäudes und als Prognoseinstrument für den Heizwärmebedarf (Nutzenergie) und die Bewertung möglicher Sanierungsmassnahmen eingesetzt. Oftmals gibt es Abweichungen zwischen Heizwärmeverbrauch und tatsächlichem Bedarf. Das vorliegende Paper zeigt auf, dass diese Abweichungen nicht einem einzigen systematischen Fehler zuzuordnen sind. Vielmehr ist es eine Vielzahl von Gründen, die zu den Abweichungen führt. Die Analyse wird anhand von 33 realen Gebäuden durchgeführt und durch eine Literaturrecherche ergänzt.
dc.language.isode_CH
dc.relation.ispartofBrenet 19. Status Seminar
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectBestandsgebäude, Wohnen, Heizwärmebedarf, Heizwärmeverbrauch
dc.subject.ddc620 - Ingenieurwissenschaften und Maschinenbaude
dc.subject.ddc690 - Hausbau, Bauhandwerkde
dc.title"Warum stimmt das nie?. Fragen beim Einsatz der SIA 380/1 als Prognoseinstrument bei Bestandsgebäuden (Wohnen)"
dc.type04 - Beitrag Sammelband oder Konferenzschrift
dc.spatialETH Zürich
dc.event.start2016-09-08
dc.event.end2016-09-09
dc.audienceScience
fhnw.publicationStatePublished
fhnw.ReviewTypeAnonymous ex ante peer review of a complete publication
fhnw.InventedHereYes
fhnw.PublishedSwitzerlandYes
fhnw.pagination1-16
fhnw.IsStudentsWorkno


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige