Zur Kurzanzeige

dc.contributor.approverBaumann, Philipp
dc.contributor.authorWyss, Monika
dc.date.accessioned2016-12-22T08:37:13Z
dc.date.available2016-12-22T08:37:13Z
dc.date.issued2016-09-14
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/23755
dc.description.abstractDie zukünftigen Entwicklungen im Bereich der Pflege im schweizerischen Gesundheitswesen machen die Nutzung des Potenzials älterer Arbeitnehmender unabdingbar. Diese Arbeit untersucht die Bedürfnisse für Massnahmen zur Arbeitsgestaltung von Pflegenden 50+ im Departement Medizin des Kantonsspitals Winterthur. Die Erhebung erfolgte mittels Fokusgruppen (n=12). Die Resultate wurden in zwei Experteninterviews (betriebsintern und extern) validiert und ergänzt. Die Auswertungen der Erhebungen wurden inhaltsanalytisch vorgenommen. Die Bereiche Arbeitsgestaltung, Personalentwicklung, Führung, betriebliches Gesundheitsmanagement und Implementierung von Gestaltungsmassnahmen im Betrieb sind als Handlungsfelder bestimmt und Vorschläge für betriebliche Massnahmen entwickelt. Die betriebliche Sensibilisierung für Altersstereotype wird als notwendiger Begleitprozess erachtet.
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.titleHandlungsfelder für Arbeitsgestaltung, Personalentwicklung und betriebliches Gesundheitsmanagement für Pflegende 50+
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceScience
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStatePublished
fhnw.ReviewTypeNo peer review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.PublishedSwitzerlandYes
fhnw.IsStudentsWorkyes


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige