Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorWelge, Katrina
dc.date.accessioned2018-12-05T15:11:45Z
dc.date.available2018-12-05T15:11:45Z
dc.date.issued2017-10
dc.identifier.issn1420-5009
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/26815
dc.description.abstractDas als am grössten erlebte Hindernis bezüglich mobiler Arbeit ist die Teamzusammenarbeit, die räumliche Nähe erfordert, gefolgt von den Hindernissen, dass mobiles Arbeiten nicht erlaubt ist, der Umgang mit sensiblen Daten mobiles Arbeiten verunmöglicht und dass eine unterstützende Kultur fehlt. In dieser Situation sind die Ausübung von Führung insgesamt, die Gestaltung der Führungsbeziehung und das Selbstverständnis als Führungskraft herausgefordert: Macht es mich womöglich aggressiv oder gar hilflos, wenn sich die neue junge Mitarbeiterin energisch in einer Teamdiskussion durchsetzt und mehr Gehör findet als meine Argumente aus der Sicht als Führungskraft? Und wie kann ich etwa erkennen, ob und warum mein Mitarbeiter überlastet ist? Zudem stellen sich Fragen zur Mediennutzung, Leistungsmessung und Organisationsstruktur.
dc.language.isode_CH
dc.relationGestaltung mobil-flexibler Arbeitsformen - Gestaltung flexibler und mobiler Arbeit in grossen und mittleren Unternehmen (GeMobAU)
dc.relation.ispartofComputerworld
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectFührung mobil-flexibel
dc.subjectFührung, Arbeitsflexibilisierung, mobil-flexible Arbeit, Work Smart
dc.titleWeit weg und dennoch nah - braucht mobil-flexible Zusammenarbeit eine andere Führung?
dc.type01 - Zeitschriftenartikel, Journalartikel oder Magazin
dc.volume2017
dc.issue10
dc.audiencePraxis
fhnw.publicationStatePublished
fhnw.ReviewTypeLectoring (ex ante)
fhnw.InventedHereYes
fhnw.PublishedSwitzerlandYes
fhnw.pagination60-61
fhnw.IsStudentsWorkno
fhnw.publicationOnlineNein


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige