Abitur nach 12 oder 13 Schuljahren - Wissenschaftliche Begleitforschung des Schulversuchs in Nordrhein-Westfalen (2. Phase)

Lade...
Logo des Projekt
DOI
Projekttyp
Auftragsforschung
Projektbeginn
01.09.2013
Projektende
31.08.2015
Projektstatus
abgeschlossen
Projektkontakt
Projektmanager:in
Bellenberg, Gabriele
im Brahm, Grit
Beteiligte
Forell, Matthias
Wachner, Stefan
Beschreibung
Zusammenfassung
Die Verkürzung der gymnasialen Schulzeit zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife von 13 auf 12 Jahre (Stichwort: G8) gehört neben der Reform der gymnasialen Oberstufe und der Einführung zentraler Abiturprüfungen zu den wichtigsten Veränderungen am Gymnasium der vergangenen Jahrzehnte. Insbesondere vor dem Hintergrund kritischer Einschätzungen der Wirkungen von G8 eröffnet die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen den Gymnasien die Möglichkeit, sich an einem Schulversuch zur Wiedereinführung eines neunjährigen bzw. eines parallel geführten acht und neunjährigen gymnasialen Bildungsgangs zu beteiligen. Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitforschung wird untersucht, welche einzelschulischen und die regionale Schulstruktur betreffenden Bedingungen zu dieser Entscheidung geführt haben und welche schulinternen und unterrichtsbezogenen Wirkungen sich kurzund langfristig an den jeweiligen Schulen zeigen (auch im Vergleich zu den achtjährigen Bildungsgängen).
Link
Während FHNW Zugehörigkeit erstellt
Hochschule
Pädagogische Hochschule
Institut
Institut Sekundarstufe I und II
Finanziert durch
Projektpartner
Bellenberg, Gabriele
im Brahm, Grit
Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Finanziert durch
SAP Referenz
T999-0566
Schlagwörter
Fachgebiet (DDC)
370 - Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Publikationen