Kognitiv aktivierender Mathematikunterricht in der Mittelschule- KAMM

Lade...
Logo des Projekt
DOI
Projekttyp
angewandte Forschung
Projektbeginn
01.01.2012
Projektende
31.12.2015
Projektstatus
abgeschlossen
Projektkontakt
Projektmanager:in
Beteiligte
Beschreibung
Zusammenfassung
KAMM besteht aus mehreren eigenständigen Projekten, die so miteinander verzahnt sind, dass daraus ein mathematikdidaktisches Konzept für die für die Mathe¬matikausbildung an der Fachmittelschule (FMS) entsteht, das sowohl dem Rahmenlehrplan der FMS als auch den aktuellen fachdidaktischen Forschungsergebnissen entspricht. Ein Fokus wird auf der Entwicklung und Evaluation (KAMM 3) ausgewählter Materialien liegen. Zur professionellen Entwicklung dieser und anderer Unterrichtsmaterialien wird die Einstellung der Schülerinnen und Schüler der FMS zur Mathematik erhoben (KAMM 1). Auch die Kenntnisse in Algebra (KAMM 2) sind von besonderem Interesse. Um einen stärkeren Berufsfeld-bezug zu gewährleisten, werden die Bedürfnisse abnehmender Bildungseinrichtungen erhoben (KAMM 4, Auftraggeber BKSD, Basel Land). Münden sollten die Aktivitäten dann in einem längerfristigen Projekt (KAMM 6), in dem eine grössere Menge von Materialien mit den Erkenntnissen der anderen Projektteile entwickelt wird.
Link
Während FHNW Zugehörigkeit erstellt
Hochschule
Pädagogische Hochschule
Institut
Institut Sekundarstufe I und II
Finanziert durch
Projektpartner
Finanziert durch
SAP Referenz
T999-0411
Schlagwörter
Fachgebiet (DDC)
370 - Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Publikationen