weg - das trinationale Festival des Spazierens

Lade...
Logo des Projekt
DOI der Originalpublikation
Projekttyp
angewandte Forschung
Projektbeginn
01.01.2014
Projektende
31.12.2015
Projektstatus
abgeschlossen
Projektkontakt
Projektmanager:in
Brefin, Daniel
Schwander, Markus
Leonie, Brenner
Beteiligte
Beschreibung
Zusammenfassung
Das Festival soll an Erforschung von Raum Interessierte miteinander vernetzen und das Thema einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen. Zudem bildet das Festival des Spazierens einen begleitenden Teil des eingereichten Forschungsprojektes Grenzgang (Eingabe SNF, März 2013), welches eine künstlerische Untersuchungen zur Wahrnehmung und Vermittlung von Raum im trinationalen Grenzgebiet zum Ziel hat. Das Institut Lehrberufe für Gestaltung und Kunst LGK / FHNW kooperiert im Rahmen des Festivals mit dem Vitra Design Museum in Weil (D), der FABRIKculture in Hégenheim (F) und dem iaab-Projektraum Basement in Münchenstein (CH). Die Internationale Bauausstellung IBA Basel 2020 unterstützt das Projekt als Kooperationspartner.
Während FHNW Zugehörigkeit erstellt
Hochschule
Hochschule für Gestaltung und Kunst
Institut
Institut Lehrberufe für Gestaltung und Kunst
Finanziert durch
Programm Triptic – Kulturaustausch am Oberrhein (Pro Helvetia)
Kanton Basel-Stadt
Lotteriefonds des Kantons Basel-Landschaft
Vlaamse overheid
Projektpartner
Finanziert durch
Vitra Design Museum
FABRIKculture
iaab-Projektraum Basement
SAP Referenz
G376-0001-1
Schlagwörter
Spazieren
Festival
künstlerische Forschung
Promenadologie
Dokumentation
TriRegio Basel
Performance
Grenze
Raumwahrnehmung
strollology
Fachgebiet (DDC)
Publikationen