TEATIME Smart health care for teachers

Lade...
Logo des Projekt
Projekttyp
angewandte Forschung
Projektbeginn
01.09.2016
Projektende
30.09.2019
Projektstatus
abgeschlossen
Projektkontakt
Kunz Heim, Doris
Projektmanager:in
Kunz Heim, Doris
Beteiligte
Kunz, Marianne
Beschreibung
Zusammenfassung
teatime – eine App zur Burnoutprävention für Lehrpersonen. Der Lehrberuf ist anspruchsvoll und ist mit zahlreichen Belastungsquellen verbunden. Gemäss mehreren Studien sind rund 30% der Lehrpersonen von gesundheitsgefährdenden Beanspruchungsfolgen betroffen. Weil sie eine Stigmatisierung fürchten, holen sich viele erst dann Hilfe und Unterstützung, wenn die Symptome stark und eine Heilung schwierig sind. 34% aller Lehrpersonen in der Schweiz sind akut Burnout gefährdet, internationale Studien zeigen eine akute Burnout-Gefährdung der Lehrpersonen von 25% . Die Kosten verursacht durch Burnout sind in den letzten Jahren gestiegen, in der Schweiz waren dies laut SECO 4.2 Milliarden Franken im Jahr 2005, Tendenz steigend . Ein Burnout bei Lehrpersonen hat nicht nur bei den Betroffenen selber schwerwiegende Auswirkungen, sondern auch bei dessen Angehörigen, den Mitarbeitern, den Schülern, den Schulbehörden, Krankenkassen und schliesslich bei der Gesellschaft. Unsere Lösung, um diesem Trend entgegenzuwirken, heisst „teatime.care – teachers’ mental health“. Die Smartphone-App teatime.care verbessert die mentale Gesundheit von Lehrpersonen, indem sie niederschwellig die Selbstregulation fördert, kognitive Übungen bietet, eine datenbasierte Begleitung und Auswertung durch teatime-Analytics ermöglicht und durch spielerisch-explorative Visualisierung intrinsisch motiviert. Die App verbindet auf Wunsch betroffene Lehrpersonen und professionelle Coaches, indem die Daten für beide Seiten zugänglich gemacht werden und schliesst damit eine zentrale Lücke im Bereich digital healthcare. Mit teatime.care werden Lehrpersonen mit mittleren Burnout-Werten dazu befähigt ihre mentale Gesundheit zu fördern und somit dem Burnout zu entfliehen. Betroffene mit hohen Burnout-Werten werden gefördert und für eine schnellere Behandlung sensibilisiert, um somit Leid und Kosten zu reduzieren. Mit TEATIME wird eine Smartphone-App zur niederschwelligen Förderung des Wohlbefindens von Lehrpersonen entwickelt. Die App fördert die Selbstregulation, bietet eine datenbasierte Beratung durch TEATIME-Analytics und motiviert durch spielerisch-explorative Visualisierungen. TEATIME ver-bindet nach Wunsch betroffene Lehrpersonen und Coaches und schliesst damit eine zentrale Lücke in der Behandlungskette. Der Bedarf an Online-Lösungen im Bereich der Lehrerberatung / -gesundheit ist international vorhanden. teatime.care ist eine SaaS (Software as a Service) und somit auch für die Expansion in internationale Märkte vorbereitet.
Link
Während FHNW Zugehörigkeit erstellt
Hochschule
Pädagogische Hochschule
Institut
Institut Forschung und Entwicklung
Finanziert durch
Projektpartner
Finanziert durch
Schweizer Eidgenossenschaft, Innosuisse, Direktorin Geschäftsstelle KTI, Frau Annaliese Eggimann, Einsteinstrasse 2, 3003 Bern
SAP Referenz
Schlagwörter
Teatime
App
Smartphone
Lehrpersonen
Burnout
Fachgebiet (DDC)
370 - Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Publikationen