Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorGerboth, Ingrid
dc.contributor.authorWölfle, Ralf
dc.contributor.authorSchubert, Petra
dc.date.accessioned2015-10-05T15:41:30Z
dc.date.available2015-10-05T15:41:30Z
dc.date.issued2003-01-01T00:00:00Z
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/9207
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.26041/fhnw-3105
dc.description.abstractOrganisationen, die kostenpflichtige Leistungen erbringen, stehen vor der Problemstellung, diese Leistungen ihren Kunden zu verrechnen. Es müssen Rechnungen erzeugt werden, der Kunde muss diese in irgendeiner Form erhalten, der Zahlungseingang muss überwacht werden und ist eventuell mit Mahnverfahren und Betreibungen verbunden. Alle diese Tätigkeiten können unter dem Begriff Rechnungsabwicklung oder Leistungsverrechnung zusammengefasst werden und stellen eine Prozesskette dar. Der Prozess der Leistungsverrechnung oder Rechnungsabwicklung ist komplex und gehört meist nicht zu den Kernkompetenzen eines Unternehmens. Es lohnt sich daher für fast jedes Unternehmen, darüber nachzudenken, ob nicht andere diesen Prozess professioneller und günstiger machen könnten. Finanzprozesse eignen sich im allgemeinen sehr gut für ein Outsourcing, da sie klar abgegrenzte Prozess-Schnittstellen haben.
dc.language.isode_CH
dc.publisherFachhochschule beider Basel (FHBB), Institut für angewandte Betriebsökonomie (IAB), Arbeitsbericht E-Business Nr. 16
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectZahlungsabwicklung
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc005 - Computer Programmierung, Programme und Daten
dc.titleOutsourcing der Rechnungsabwicklung.
dc.type05 - Forschungs- oder Arbeitsbericht
dc.volume2003
dc.spatialBasel
dc.audienceSonstige
fhnw.publicationStateVeröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereunbekannt
fhnw.pagination


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige