Zur Kurzanzeige

dc.contributor.approverVan den Anker, Fred
dc.contributor.authorWergles, Marcel
dc.date.accessioned2016-05-13T20:08:15Z
dc.date.available2016-05-13T20:08:15Z
dc.date.issued2015
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/17865
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.26041/fhnw-631
dc.description.abstractDiese Bachelor Thesis geht den Fragen nach, welches die Gründe für die zurückhaltende Beteiligung am Vorschlagswesen sind und unter welchen Bedingungen und Faktoren die Mitarbeitenden bereit sind, ihre Vorschläge einzureichen. Zur Beantwortung dieser Fragestellungen wurden aus der Literatur und aus elf halbstandardisierten Interviews mit Mitarbeitenden die Befunde zusammengetragen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Mitarbeitenden zwar Vorschläge den Vorgesetzten mündlich mitteilen, ein grosser Teil davon jedoch in Vergessenheit gerät und nicht umgesetzt wird. Trotzdem werden Vorschläge nicht im bestehenden Vorschlagswesen schriftlich eingereicht. Die Gründe dafür sind sehr vielfältig. Ein möglicher Grund ist das ausgeprägte Gruppendenken der Mitarbeitenden, auf welches das Vorschlagswesen keine Rücksicht nimmt. Die Arbeit zeigt auf, unter welchen Voraussetzungen die Mitarbeitenden bereit sind, sich am Vorschlagswesen aktiv zu beteiligen.
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.titleAnalyse von Motiven für Verbesserungsvorschläge
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceOthers
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnpublished
fhnw.ReviewTypeNo peer review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.PublishedSwitzerlandYes
fhnw.IsStudentsWorkyes


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige