Narration. Transdisziplinäre Wege zur Kunstdidaktik

Lade...
Vorschaubild
Dateien
[In den Palimpsestartigen Darstellungen der Werkgruppe Metamorphosen werden Verhältnisse und Paradigmen von Zeit und Raum in einem bestimmten Territorium ausgelotet. Cover: Therese Weber.]
Autor:innen
Autor:in (Körperschaft)
Publikationsdatum
12/2016
Typ der Arbeit
Studiengang
Typ
03 - Sammelband
Herausgeber:innen
Uhlig, Bettina
Herausgeber:in (Körperschaft)
Betreuer:in
Übergeordnetes Werk
Themenheft
DOI
Link
Reihe / Serie
Jahrgang / Band
45
Ausgabe / Nummer
Seiten / Dauer
Patentnummer
Verlag / Herausgebende Institution
kopaed
Verlagsort / Veranstaltungsort
München
Auflage
Version
Programmiersprache
Abtretungsempfänger:in
Praxispartner:in/Auftraggeber:in
Zusammenfassung
'Narrative Formen in Archiven unter freiem Himmel'. Das Hinterlassen von Spuren durch Motive entspricht seit Urzeiten einem menschlichen Bedürfnis. Erzählformen beginnen somit mit der Geschichte der Menschheit. Längst vor Mitte des 4. Jahrtausends v. Chr. als die ersten Schriftsysteme entstanden, deren grafische Zeichen in Ägypten aus bildhaften Symbolen abgeleitet wurden, drückte sich der Mensch mit Figuren/Bildern aus. Zeichnen und Malen auf rohem, unbearbeitetem Fels oder Ritzen und Meißeln in Gesteinsformen gehören zu den frühesten Manifestationen des menschlichen Gestaltungswillens. Sie vermitteln das geschichtliche und kulturelle Erbe der damaligen Zeit in die Zukunft.
Schlagwörter
Felszeichnungen, kulturelles Erbe, Archive, Figuren, Zeichen
Fachgebiet (DDC)
700 - Künste, Bildende Kunst allgemein
Projekt
Veranstaltung
Startdatum der Ausstellung
Enddatum der Ausstellung
Startdatum der Konferenz
Enddatum der Konferenz
Datum der letzten Prüfung
ISBN
978-3-86736-145-3
ISSN
Sprache
Deutsch
Während FHNW Zugehörigkeit erstellt
Ja
Publikationsstatus
Veröffentlicht
Begutachtung
Fachlektorat/Editorial Review
Open Access-Status
Lizenz
Zitation
LIEBER, Gabriele und Bettina UHLIG (Hrsg.), 2016. Narration. Transdisziplinäre Wege zur Kunstdidaktik, 2016. München: kopaed. ISBN 978-3-86736-145-3. Verfügbar unter: https://doi.org/10.26041/fhnw-927