Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorSchneider, Nadine
dc.date.accessioned2018-01-18T08:08:35Z
dc.date.available2018-05-03T09:08:19Z
dc.date.issued2018-02
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/25844
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.26041/fhnw-1277
dc.description.abstractIm Rahmen einer Längsschnittstudie zur Entwicklung geschlechtsspezifischer MINT-Interessen wurde der Kinder-Bilderinteressentest (K-BIT) entwickelt, der auf einer aktualisierten Version des Inventory of Children's Activities (ICA-3) von Tracey und Caulum (2015) basiert. Der K-BIT ermöglicht die Messung kindlicher Interessen basierend auf dem RIASEC-Modell von Holland (1997) anhand von Tätigkeiten aus der Alltagswelt, die den Kindern in Form eines Bilderbuchs präsentiert werden. Der K-BIT umfasst insgesamt 30 Bilder, jeweils fünf Bilder pro Interessendimension. Je nach Alter der Kinder kann der K-BIT im Einzel- oder Gruppensetting angewandt werden.
dc.language.isode_CH
dc.relationGeschlechtsspezifische MINT-Interessen im Vorschul- und Primarschulalter - Gibt es anregungssensible Phasen?
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectKinder-Bilderinteressentest, Messund kindlicher Interessen
dc.titleWie lassen sich kindliche Interessen messen? : Entwicklung und Validierung eines bilderbasierten Interessentests
dc.type06 - Präsentation
dc.spatialBasel
dc.eventJahrestagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung
dc.audienceScience
fhnw.publicationStateUnpublished
fhnw.ReviewTypeNo peer review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.PublishedSwitzerlandNo
fhnw.IsStudentsWorkno


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige